Muss der Hausbesitzer wärmedämmend Sanieren?

Die Siedlergemeinschaft Hohenbostel - Bördedörfer e.V. rät bei einer wärme-
dämmenden Sanierung sich richtig beraten zu lassen. Die Hausbesitzer sind zwar
nach dem Gesetz dazu verpflichtet, wärmedämmende Sanierungen durch zu
führen. Man sollte sich aber überlegen, ob solche Maßnahmen sinnvoll sind.
Die Fassade zu dämmen und neue Fenster einzubauen hat hohe Sanierungs-
kosten zur Folge. Wenn eine wärmedämmende Sanierung unwirtschaftlich ist,
muss der Hausbesitzer nach dem Gesetz nicht sanieren und die Dämmung kann
unterbleiben. Eine wirtschaftliche Sanierung liegt zwischen 10 - 12 Jahren. Alles
was darüber hinausgeht, ist unwirtschaftlich und muss dem Gesetz nicht durch-
geführt werden, gmäß Urteil Amtsgericht Pankow Az. 7 C 53/14.
Wir verweisen darauf, dass der Verband Wohneigentum Niedersachen e.V. Bau-
und Energieberatung kostenlos für Mitglieder anbietet. Hier kann man sich
von Fachleuten beraten lassen, um Verlusten vorzubeugen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.268
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.08.2015 | 02:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.