Tag der offenen Tür

Bantorfer Musikprojekt
Barsinghausen: Naturfreundehaus |

Ein multikultureller Nachmittag am NaturFreundeHaus in Barsinghausen

"Bei uns NaturFreunden sind alle herzlich willkommen, egal welchen Geschlechts, welchen Alters, welcher Herkunft oder Hautfarbe. Nur Rassisten und Neofaschisten haben hier nichts verloren." Mit diesen Worten eröffnete der Vorsitzende der Barsinghäuser NaturFreunde den Tag der offenen Tür, zu dem deutlich mehr Menschen erschienen, als erwartet.
Das Bantorfer Musik-Projekt "Nachbarn musizieren" sorgte für gute Stimmung und in der Pause tanzten viele mit Heike Lauterbach griechische Tänze. Egal ob aus Deutschland, Thailand, Syrien oder Georgien, Tanzen verbindet, macht Spass und kennt keine sprachlichen Hürden.

Kräuterpfannkuchen mit Quark vom offenen Feuer fanden rasch Abnehmer und das Gelände der NaturFreunde war voll mit gut gelaunten Menschen aller Alterstufen und Nationalitäten.

"Das war ein gelungener Nachmittag", sagt Renate Ernst vom Vorstand der Barsinghäuser NaturFreunde. "Die Musik war toll, viele haben spontan beim Tanzen mitgemacht und es blieb Zeit für gute Gespäche. Das sollten wir ruhig öfter machen."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.