Kunstausstellung "wo man" in Barsinghausen

Kunstausstellung im Rathaus Barsinghausen (Foto: Lars Schumacher)
Barsinghausen: Rathaus I, Rathaushalle | Internationaler Frauentag 2015 - Lebenswelten von Frauen in der Region Hannover

Barsinghausen: Aus Anlass des Internationalen Frauentages wird am 06.03.2015 die Ausstellung „wo man - Lebenswelten von Frauen in der Region Hannover“ gezeigt. Die Ausstellung findet in der Rathaushalle des Rathauses I in der Bergamtstraße 5 in Barsinghausen statt. Sie wird um 16.00 Uhr von Herrn Bürgermeister Marc Lahmann zusammen mit dem Künstler Herrn Lars Schumacher und der Gleichstellungsbeauftragten Frau Susanne Brandts eröffnet. Für die musikalische Unterstützung sorgt mit ihren Schülerinnen und -schülern die Musiklehrerin Frau Eva-Maria Kuhlmann aus Egestorf.


wo man - Lebenswelten von Frauen in der Region Hannover
Welche Themen sind Frauen wichtig, wofür würden sie sich einsetzen? Mit dieser Fragestellung findet Lars Schumacher einen Ansatz sich im künstlerischen Prozess einer Sozialen Plastik mit der aktuellen Situation von Frauen in der Region Hannover zu beschäftigen. Feminismus/Gleichstellung ist in Deutschland durch Ansichten und Meinungen einiger bekannter Frauen geprägt.

Mit eigenen Fähigkeiten etwas Positives bewirken, geben oder anregen; als wichtigen Werkstoff könnte man den Einsatz der Sinnesorgane beschreiben - sehen, hören, riechen, schmecken. Kunst in einem Prozess? Als erweiterten Kunstbegriff findet er die Theorie der „Sozialen Plastik“ spannend. Schumacher aktiviert Menschen in seinen Projekten, die durch kreatives Handeln zum Wohl der Gemeinschaft beitragen. Diese Prozesse können plastizierend auf die Gesellschaft einwirken. Die Form der Sozialen Plastik bereichert heute bereits vermehrt die Kunstwelt.
Das Thema „Symbiose“, im künstlerischen Kontext zu bearbeiten, war der Ursprung für die in der Rathaushalle Barsinghausen ausgestellten Werke. Im Allgemeinen versteht man unter einer Symbiose in der Biologie das Zusammenwirken von Systemen oder Organismen zum gegenseitigen Vorteil. Die ihm vertrauteste Symbiose besteht zwischen Mann und Frau. Eine Gelegenheit sich als Mann mit Themen von Frauen auseinander zu setzen. Welche Themen sind Frauen wichtig, was zeichnet ihr Leben aus oder welche Erfahrungen haben Frauen im Hinblick auf Gleichstellung.

12 Frauen haben einen Einblick in ihr Leben gegeben. 12 einfühlsame Gespräche, mit Fragen und Anschauungen zu Bildung, Beruf, Partnerschaft, Liebe und Kindern sind in einer Toncollage zusammengestellt. Für die Dokumentation des Projektes, das vor allem die ersten Lebensabschnitte behandelt, entstanden Aufnahmen mit einem verbindenden Element. Die großformatigen Porträts wurden an ausgewählten „Wohlfühlorten“ der Teilnehmerinnen fotografiert, bei denen sie den Ort, die Kleidung und den Zeitpunkt wählen konnten. Diese Soziale Plastik befindet sich in einem Prozess und wird im kommenden Sommer weitergeführt. In diese Ausstellung werden Eindrücke und Statements zur Gleichstellung von den Besucherinnen einfließen können.

LARS SCHUMACHER [Film - Fotografie - Soziale Plastik]
Lars Schumacher arbeitet im Bereich der visuellen Kommunikation und bildenden Kunst. Als künstlerisches Ausdrucksmittel entstehen Kurzfilme, Fotografien und Soziale Plastiken. Mit einer Dokumentation über die Öffnung der innerdeutschen Grenze und einer Filmstudie junger Menschen in Hannover startete die freie Filmarbeit bereits 1989. Auf Festivals und über zahlreiche TV Stationen im In- und Ausland erreichten die Filme ein größeres Publikum und wurden zum Teil international ausgezeichnet. Seit 1996 steht er in der Mitverantwortung für das lizensierte unabhängige Fernsehformat „h1-Fernsehen aus Hannover“ & „OKOK TELEVISION“. Seit 2009 entstehen eigenständige künstlerische Fotografie – Projekte, bei denen die Auseinandersetzung mit den zeitgenössischen Fragen der Identität im Mittelpunkt steht. Bei der Kunstform „Soziale Plastik“ wird die Kreativität durch menschliches Zusammenwirken in den Fokus gerückt. Lars Schumacher arbeitet bei der Stadt Burgdorf, hat ein Studium an der HSVN Hannover [2005 - 2008] und an Akademie Remscheid [2001-2004] Schwerpunkt Medien & Fotografie mit Diplom erfolgreich abgeschlossen.

Neben zahlreichen Filmaufführungen wurden Kunstprojekte in Gemeinschaftsausstellungen präsentiert: „48 Stunden Kunstausstellung“ Hannover 2011-2014, Clemens-Galerien, Solingen, Fotobuch Museum Köln, Inter-Art Aiud & Universität für Kunst und Design Timisoara (Rumänien), Phoenix Art Museum & Incline Gallery in San Francisco (USA).

Die Einzelausstellung von Lars Schumacher trägt den Titel „wo man“ und findet vom 06.03.-07.04.2015 in der Rathaushalle Barsinghausen statt.

Radiobeitrag
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.