AWO bot den Gästen des Sommerfestes eine Zeitreise zurück in die 50er - 70er Jahre

Grusswort zur Eröffnung durch die Einrichtungsleitung
Am Sonntag war es endlich soweit und die wochenlangen Vorbereitungen von Bewohnern und Mitarbeitern der AWO Residenz Gehrden trugen Früchte. Selbst das Wetter spielte mit und so freuten sich über 400 Gäste beim diesjährigen Sommerfest am Thiemorgen. Doreen Mühlmann, die Hauswirtschaftsleiterin, zeichnete in diesem Jahr verantwortlich für die Organisation des Sommerfestes und freute sich besonders über die vielen Aktionen während des Festes. So umrahmten "Die blauen Jungs" musikalisch das Fest und motivierte das Publikum zum Mitsingen beim "Schlagermove". Für die Kleinsten Besucher stand eine Hüpfburg und eine Malecke zur Verfügung, beides wurde viel benutzt. Neben den zahlreichen kulinarischen Genüssen aus den Schlagerjahren der 50er bis 70er, bot die hauseigene Küche unter der Leitung von Sebastian Pohl eine Riesenauswahl von typischen Speisen der damaligen Zeit.
Die Eröffnungsworte sprach die Einrichtungsleitung, Frau Grazyna Rapczynska.
Die Plätze waren zwar gut beschirmt, jedoch waren die begehrten Schattenplätze
bereits weit vor dem Beginn besetzt. Neben einem farbenfrohen Auftritt der Mitarbeiten im "Woodstock Outfit" wurden auch die Bewohner im Vorfeld in das Projekt Sommerfest mit einbezogen. Es wurden u.a. Dekoblumen gebastelt und Batikarbeiten ausgeführt. Evelyn Busch, Leiterin des Betreuten Dienstes hatte somit alle Hände voll zutun und spürte die wachsende Vorfreude der Besucher besonders. Am Nachmittag wurde dann ein Quiz veranstaltet welches den 9 Kandidaten viel Spaß brachte, aber auch die Gäste als Publikumsjoker nicht zu kurz kamen. Hier ging es darum Geschehnisse und Gegenstände mit ihren Funktionen zu erraten.
Die Fragen umfassten die Bereiche Musik, Politik und Lifstyle. Ab 17.00 Uhr gab es dann leckeres vom Grill und ein Luftballonweitflug Wettbewerb, hierzu werden die Eingänge bis zum 25.07.14 berücksichtigt. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt dann am 30.07.2014. Das Mini -Woodstock Erlebnis wird den Gästen noch lange in guter Erinnerung bleiben und die Veranstalter wurden in den Erwartungen weit übertroffen. Besonderen Dank geht auch an alle die mithalfen das Fest zu unterstützen, wie zum Beispiel die BBI, welche eine Bühne zur Verfügung stellten, oder die zahlreichen Kuchenspenden in besonders großer Auswahl.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.