Spannende Ausbildung bei der Jugendfeuerwehr Barsinghausen

Geschrieben von Stefan Sierth

Am vergangenen Mittwoch hatten die Kinder und Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Barsinghausen einen spannenden und lehrreichen Dienst vor sich. An diesem Tag stand das Thema „Verbrennen und Löschen“ auf den Dienstplan. Am Anfang wurde ein wenig theoretischer Unterricht gehalten. Es wurde erläutert wie eine Verbrennung abläuft, welche Voraussetzungen ein Feuer braucht damit es überhaupt brennen kann und welche Brandklassen es gibt. Des Weiteren wurden Löschmittel und Kleinlöschgeräte gezeigt und erklärt. Nach ein paar kleineren Brandversuchen ging es endlich auf den Hof wo die Praxisausbildung stattfand. Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr durften mit Hilfe von einem Löschspray, Wassereimern, Kübelspritze, einen Hydrofix (ähnlich eines Wasserlöscher) und der Schnellangriffseinrichtung des Löschfahrzeuges einen brennenden Tannenbaum ablöschen, dieses geschah unter Aufsicht und Anleitung des Betreuerteams. Die Tannenbäume wurden von den Betreuern Anfang Januar eingesammelt, so dass jedes Kind einen eigenen Baum ablöschen durfte. Den Kindern wurde schnell klar, wie schnell ein Tannenbaum im Vollbrand steht und das man nach kurzer Zeit kaum noch eine Möglichkeit hat diesen nur mit einen Eimer Wasser oder ein Löschspray zu löschen. Am Ende des Tages wurde noch eine kleine Übung mit der großen Gruppe der Jugendfeuerwehr gefahren, dort wurden die Reste der Tannenbäume noch einmal angezündet, mit den Löschfahrzeug die Einsatzstelle angefahren und das Feuer mit der Schnellangriffseinrichtung mit Schaumpistole abgelöscht.

Die Jugendfeuerwehr Barsinghausen trifft sich jeden Mittwoch von 17:30 bis 19:30 am Feuerwehrhaus in der Egestorferstraße 26 in Barsinghausen. An den Ausbildungsdiensten werden verschiedene Themen wie Brandbekämpfung, Technische Hilfeleistung und Erste Hilfe ausgebildet, des Weiteren werden für verschiedene Abzeichen wie Jugendflamme und Leistungsspange geübt. Sportliche Aktivitäten wie Fußball und Schwimmen, sowie das Übernachten im Feuerwehrhaus sind weitere Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. Zu verschiedenen Wettkämpfen auf Stadtebene tritt die Jugendfeuerwehr an und als Highlight ist jedem Sommer das Stadtjugendfeuerwehrzeltlager zu nennen.
Interessierte Kinder und Jugendliche von 8 bis 16 Jahren sind gerne Eingeladen zu einen Dienst zu kommen, das Team um Jugendwart Stefan Sierth freut sich immer über neue Mitglieder.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.