UNESCO-Biosphärenreservat Schaalsee

Zarrentin am Schaalsee: Pahlhuus | Im Januar 2000 nahm die UNESCO den Schaalsee (mit dem mecklenburgischen Landschaftsschutzgebiet Schaalseelandschaft) in das internationale Netz der gegenwärtig 411 Biosphärenreservate auf. Die Westseite des Schaalsees wurde schon 1960 als Naturpark „Lauenburgische Seen“ unter Schutz gestellt.

Das Pahlhuus in Zarrentin am Schaalsee ist das Informationszentrum des Biosphärenreservates Schaalsee und gleichzeitig Sitz des Amtes für das Biosphärenreservat Schaalsee. Die Ansprechpartner des Fördervereins Biosphäre Schaalsee e. V. befinden sich in der Geschäftsstelle im Pahlhuus.

Auf 150 m² Fläche bietet das Pahlhuus eine moderne Ausstellung über das Schutzgebiet am Schaalsee und ein multimediales Informationssystem. In der Multivisionsshow „Timpe Te“ lernt man die Region auf „märchenhafte Art“ kennen. Im Außengelände gibt es unter anderem einen Steinerlebnispfad, die „Grüne Bühne“ und eine Solarpyramide. Das Pahlhuus eignet sich als Ausgangspunkt reizvoller Wanderungen in die Natur. Der Moorlehrpfad – direkt am Pahlhuus gelegen – gestattet seltene Einblicke in einen sensiblen Lebensraum.
Datenquelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Biosph%C3%A4renreserv...

Für Naturinteressierte erscheint diese Einrichtung als eine wertvolle Quelle für Erfahrungs- und Wissensvertiefung - im Dienste des Naturschutz und zur Bewusstseinserweiterung für die Schönheit der Natur in ihrer großartigen Schöpfung. Ich würde das Pahlhuus gern im nächsten Sommer besuchen.

Herzlich grüßt ins Myheimat-Land
Kirsten Mauss

mit Fotos vom 11.11.2013
6
2 5
2 4
4
6 8
4
1
1 3
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
27.409
Shima Mahi aus Langenhagen | 23.11.2013 | 18:46  
13.180
Kirsten Mauss aus Hamburg | 25.11.2013 | 22:21  
110.996
Gaby Floer aus Garbsen | 26.11.2013 | 08:25  
13.180
Kirsten Mauss aus Hamburg | 26.11.2013 | 10:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.