,,Backe, Backe Kuchen einmal anders!" Thema: Afrikas wilde Tiere

Da fängt die Mauer an. Ein eindrucksvoller Elefant
Ringkøbing (Dänemark): Sandskulpturenfestival | Mein Mann Uwe und ich waren 12 Tage, vom 1.- 13.09.16, in Sondervig-Dänemark, haben dort ein Sandskulpturfestival besucht, ich habe gestaunt, was man aus nassem Sand alles bauen kann.

Auszug aus dem Flyer:
14. Internationale Sandskulpturenfestival I Sondervig 2016

Das Publikum wird auf eine Safari in Afrika eingeladen, wo die atemberaubende Landschaft und die wilden Tiere der Savanne hautnah in ihrem Element erlebt werden können. 12.000 Tonnen Sand von der dänischen Westküste werden zu einem eindrucksvollen Einblick in Afrikas Tierwelt verwandelt, wo alles von Kenias hungrigen Löwen, bis Namibias lauernden Leoparden und trabenden Elefantenherden in Botswana zum Leben erweckt werden.

38 der weltweit anerkannten Sandskulpteure haben die Aufgabe zugeordnet bekommen, den Afrikanischen Kontinent zu reflektieren, in Form von intensiven Einzelskulpuren, samt einer 200 Meter langen und 7 Meter hohen Skulpturwand, die in den letzen Jahren die ganz grosse Hauptattraktion des Festivalplatzes gewesen ist. In 2015 besuchten mehr als 120.000 Besucher aus dem In- und Ausland die 13. Veranstaltung des Sandskulpurenfestivals.

Für das Publikum geöffnet:
Vom 1. September -25. Oktober von 10 - 17 Uhr.

Für die schönsten Fotos bin ich einen Tag später noch einmal hingefahren, weil dann, ab 14 Uhr, die Sonne auf die ganze Wand geschienen hat und ich auch näher an die Wand getreten bin. Der Regen und auch Wind kann der Wand nichts anhaben. Von unserem Haus waren es ca. 3 Kilometer hin.

Das 38. Foto hat 10 Fragen: (Dänische Übersetzung ins Deutsche)
1. Was passiert, wenn es regnet? Nichts-Das Wasser durchsickert langsam die Skulpturen, die voraus an der inneren Seite feucht sind!
2. Woher kommt der Sand? Von einer nahe liegenden Kiesgrube!
3. Was wird im Sand gemischt, damit es zusammen halten kann? Nichts, nur der Sand, Wasser und Verstand!
4. Ist es schwierig? Ja!
5. Wie lange kann es zusammen halten? 3 - 4 Monate-abhängig von dem Wind und dem Wetter!
6. Tut es sehr leid, wenn es wieder verschwindet? Nein, wir bauen nur einige Neue!
7. Seid ihr richtige Künstler? Wir sind alle Künstler auf die eine oder andere Weise!
8. Fallen die Skulpturen zusammen, wenn sie austrocknen? Nein, sie trocknen nicht aus. Die Feuchtigkeit des Inneren hält es zusammen!
9. Lebt ihr davon? Nein!
10. Habt ihr einen richtigen Job? Den haben wir auch!
2
1
1
2
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
2
1
1
2
2
2
2
2
1 2
2
1
2
2
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
19.346
Kurt Battermann aus Burgdorf | 18.09.2016 | 15:21  
1.499
Monika Wettig-Büschlepp aus Banteln | 18.09.2016 | 15:28  
17.158
Basti S. aus Aystetten | 18.09.2016 | 15:33  
4.566
Lothar Wobst aus Wolfen | 18.09.2016 | 16:45  
1.499
Monika Wettig-Büschlepp aus Banteln | 18.09.2016 | 19:06  
2.390
Romi Romberg aus Berlin | 18.09.2016 | 19:51  
57.365
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 18.09.2016 | 20:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.