Glück bei der erdgas schwaben Naturrallye 2013 - Die Gewinner stehen fest

In der Umweltstation mooseum in Bächingen trafen sich (v. l. n. r.) Yvonne Berger, Team Tourismusentwicklung von Donautal-aktiv e.V., Dr. Christian Blümm, Marketingleiter erdgas-schwaben und Diplom-Geoökologin Caroline Esche, Fachkraft für Umweltbildung in der Umweltstation, um die Gewinner der erdgas schwaben Naturrallye zu ziehen
Bächingen an der Brenz: Umweltstation Mooseum | „Bekassine“ – dieses für viele fremd klingende Lösungswort war für einige Teilnehmer der erdgas schwaben Naturrallye verwirrend. Auch die siebenjährige Leonie meinte, einen Fehler bei der Naturrallye gemacht zu haben, denn das Lösungswort Bekassine war ihr völlig unbekannt. Dabei ist alles richtig und Caroline Esche von der Umweltstation mooseum erklärt: „die Bekassine ist der Vogel des Jahres 2013 und hat ihren Lebensraum in Mooren und Feuchtgebieten.“ Mit Spiel und Spaß die Natur im Schwäbischen Donautal unter die Lupe zu nehmen – das war das Ziel der diesjährigen Naturrallye auf der Familienrunde des Donautal Radelspaß. Gemeinsam mit der Umweltstation mooseum präsentierte erdgas schwaben das Wissensspiel rund um Tiere, Pflanzen und landwirtschaftliche Nutzung. Spannend und lehrreich war dies nicht nur für alle großen und kleinen Kinder, oftmals waren auch die Eltern begeistert mit dabei. Unter den knapp 50 richtigen Einsendungen wurden am 30. September die fünf Gewinner gezogen.
Nicole Miller aus Muttershofen ist die Hauptgewinnerin der diesjährigen Naturrallye. Gemeinsam mit 15 Freunden darf sie ihren Geburtstag, inklusive Programm und Vollverpflegung im Wert von 650 Euro, in der Umweltstation mooseum in Bächingen feiern.
Carolina Gruber gewann den zweiten Preis. Das Donaumobil der Umweltstation mooseum kommt noch im Oktober zu ihrer Klasse und gemeinsam gehen sie auf Naturentdeckung. Der dritte Preis, ein Fahrradkartenset der Region, ging an Simon Seitz.

erdgas schwaben Sponsor der Naturrallye

In der Umweltstation mooseum in Bächingen trafen sich Diplom-Geoökologin Caroline Esche, Fachkraft für Umweltbildung in der Umweltstation, Yvonne Berger, Team Tourismusentwicklung von Donautal-aktiv e.V. und Dr. Christian Blümm, Marketingleiter erdgas schwaben, um die Gewinner zu ziehen.
Die erdgas schwaben Naturrallye fand am 8. September statt und war Bestandteil des Donautal Radelspaß im Schwäbischen Donautal. Insgesamt waren geschätzte 10.000 Radler bei gutem Wetter auf unterschiedlichen Routen unterwegs. Seit fünf Jahren ist erdgas schwaben Sponsor und Initiator der Naturrallye.

Kleine Forscher bei der Naturrallye

Um bei der Naturrallye gewinnen zu können, musste man an acht Stationen Pflanzen, Tiere und die Landschaft des Donautals genauer unter die Lupe nehmen und anschließend im Rallyepass die richtige Antworten ankreuzen.
Auf der AOK-Familienrunde durch Ziemetshausen, Uttenhofen und das Zusamtal konnten die Teilnehmer der erdgas schwaben Naturrallye Naturmärchen lesen, Getreidesorten bestimmen oder Wiesenpflanzen fühlen. Wer bei der Zentralveranstaltung am Stand von erdgas schwaben auch noch das Memory zu den acht Stationen lösen konnte, bekam bereits den ersten Buchstaben des Lösungswortes.
Konzipiert wurde die Rallye von der Umweltstation mooseum – Forum Schwäbisches Donautal. Caroline Esche vom mooseum und Dr. Christian Blümm von erdgas schwaben freuten sich über den Erfolg der erdgas schwaben Naturrallye 2013 und die rege Teilnahme. Die Naturrallye etabliert sich immer mehr als fester Bestandteil des Radelspaß.
Nach der Zusage von erdgas schwaben wird es auch in den nächsten Jahren wieder eine erdgas schwaben Naturrallye geben. Die Umweltstation mooseum wird auf der neuen Strecke für den Radelspaß 2014 am 7. September in Höchstädt wieder spannende Rätsel und Aktionen zur Natur vorbereiten.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin günzburger | Erschienen am 16.11.2013
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.