Dorf- und Schützenfest Windhausen: Kai Grottke neuer Junggesellenmajor

Windhausen: Alte Burg | Windhausen (kip) Die Junggesellen nahmen das Dorf- und Schützenfest zum Anlass, um Neuwahlen durchzuführen. Junggesellenmajor Philipp Pisowodzki, Schützenschreiber André Hillebrecht und Fähnrich Martin Klingebiel hatten diese Ämter einige Jahre inne und standen deshalb nicht wieder zur Verfügung. Vor dem Feuerwehrhaus in Windhausen wurden nach alter Tradition die Neuwahlen durchgeführt.
Zum neuen Junggesellenmajor wurde Kai Grottke gewählt.
Die Aufgabe des Schützenschreibers übernimmt Kai Dombert.
Als Fähnrich werden Jan und Jonas Hillebrecht sich die Aufgabe teilen.
Bevor sie zur Bekanntgabe der Wahlergebnisse im Saal erschienen, hatte die Junggesellenkompanie ihrem neuen Junggesellenmajor ihre Aufwartung gemacht.
Die Junggesellen wurden bei ihrem Umzug durch das Dorf von vielen hübschen Ehrendamen begleitet.
Fahne, Pferd (Schaukelpferd) führten die Junggesellen in ihrem Umzug mit.
Mit langanhaltendem Beifall begrüßten die Festteilnehmer das bekanntgegebene Wahlergebnis. Nur positive Zustimmung war von den anwesenden Festteilnehmern zu hören.
Mit Beifall wurden die Junggesellen überschüttet.

Die Fotos zur Berichterstattung über den Umzug bis zum Festplatz sind zu Beginn des Berichtes zu finden. Weitere Fotos wurden am Schluss angefügt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.