20 Kinder vom DRK-Kindergarten Windhausen besuchten örtliche Feuerwehr

Windhausen: Feuerwehrhaus | 20 Kinder vom DRK-Kindergarten Windhausen besuchten örtliche Feuerwehr

Windhausen (kip) Gastgeber für die Kids aus dem benachbarten Kindergarten war die Feuerwehr Windhausen. Ortsbrandmeister Bernd Rott mit seinen Kameraden waren Gastgeber für Kindergartenleiterin Petra Mühle und ihrem Team mit ihren rund 20 Kindern. Ehrenortsbrandmeister Alfons Krause ließ es sich nicht nehmen und bereitete die Leckereien vom Grill für die Jüngsten vor.
Jugendwart Christian Lau zeigte mit einem Film, der auf die Kinder zugeschnitten war, die Arbeit der Feuerwehr und erzählte dabei über die örtliche Jugendfeuerwehr. Ortsbrandmeister Bernd Rott und einige weitere Kameraden standen den wissbegierigen Fragen der Kinder Rede und Antwort.
Danach hieß es an der Handkübelspritze "Wasser marsch". Dies machte den Kids sichtlich Spaß. Jeder wollte einmal pumpen und ebenso gern spritzen. Außerdem standen Fahrten mit dem großen Feuerwehrauto auf dem Programm. Es war ein Highlight für die Kinder. Jeder wollte am liebsten einmal am Lenkrad sitzen. Zuvor hatte Ralf Benger den Kindern die Ausstattung des Feuerwehrautos erläutert und ihnen die verschiedenen Ausstattungsgegenstände gezeigt. Die Kinder waren begeistert. Einmal im Feuerwehrauto sitzen und dann noch eine Rundfahrt. Großartig.
Nach den vielen Eindrücken und nach dem "Einsatz" an der Handkübelspritze verspürten die Kleinen Durst und Hunger. Fürsorglich wurden die jungen Besucher von Petra Mühle mit ihrem Team und den Feuerwehrkameraden versorgt. Der Besuch bei der Feuerwehr Windhausen wird noch lange Gesprächsstoff im örtlichen Kindergarten sein. Ortsbrandmeister Bernd Rott zog ein zufriedenstellendes Resümee.

Foto
Wdhn 137 (3)
Einsatz an der Handkübelspritze

Wdhn 143 (5)
Fahrt mit dem großen Feuerwehrauto

Wdhn 150
Der Hunger und der Durst wurden auch gestillt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.