Ein besonderer Tag - der 23. März 2015 - um ihn nicht als historisch zu bezeichnen

Bad Wilsnack: Grebin | Für uns zunächst ein ganz normaler Tag - doch dann wurden wir uns bewußt, es ist doch eigentlich ein etwas besonderer Tag.

Darauf brachte mir der Hinweis eines Reiseklubmitgliedes beim Halt an der Elbe, bei Sandkrug. Wir machten beim Abstecher von Bad Wilsnack mit der Kristall - Therme, hier einen Halt. Wir besuchten den Gedenkstein, der an die Befreiungskriege 1813 -1815 gegen die Fremdherrschaft Napoleons erinnert. Zu unser aller Erstaunen lasen wir: "An dieser Stelle setzten vom 23. März - 25. März 1813 russische und preußische Truppen, unter dem Befehl des Generales Tschernitscheff, auf einer Schiffsbrücke zur Befreiung der Altmark über die Elbe".
Es war vor genau 202 Jahren und darf uns getrost daran erinnern, mit Russland immer ein gutes Verhältnis zu haben. Ein ganz aktuelles Datum! So wollen wir auch davon berichten, um aufmerksam zu machen auf Lehren, die uns die Vergangenheit übermittelt. In wenigen Wochen wird das heutige Russland, den 70. Jahrestag des Sieges über Hitler- Deutschland, im Großen Vaterländischen Krieg, begehen. Die Kanzlerin Merkel hat sich, in beschämender Weise aus diesen Feierlichkeiten ausgeschlossen.
Persönlich war es für zwei Teilnehmer an der Fahrt des Reiseklubs 55PLUS in der Gemeinschaft ROSTOCKER JAHRESRINGE, ein Zusammentreffen nach 77 Jahren ihrer Einschulung zu Ostern 1938, in die Volksschule Welzin, im Klützer Winkel. Ilse G. , geb. K. erinnerte mich daran, der einzie Junge unter den 7 Mädchen gewesen zu sein. Es gab keine Zuckertüten und es wurde nicht wie heute gefeiert. Wir gingen ganz einfach mit den anderen Schülern nun auch "zur Schule". Doch an eines erinnere ich mich sehr gut. Der Lehrer erzählte uns die Geschichte vom "Heinerle im Storchennest". Ein Storchennest auf alten rohrgedeckten Bauernhäusern habe ich selbst damals schon erlebt, konnte mir dasTun von Heinerle also gut vorstellen.

Wir erlebten am 23. März, diesem besonderen Tag, auch noch die Ankunft der ersten beiden Störche im Storchendorf Rühstädt, unter der freundlichen Leitung einer Mitarbeiterin des Besucherzentrums. Bestimmt werden wir uns beim nächsten Besuch am 28. April vom Wohlergehen des Storchenpaares überzeugen.

Na und zu guter Letzt will ich den 77. Geburtstag unserer Teilnehmerin, Frau S. aus 18107 Rostock Lütten Klein erwähnen, die ihren Ehrentag mit uns beging, allen 45 Teilnehmern ihren selbstgebackenen Plattenkuchen spendierte, die diese freundlich-herzliche Geste mit vielen Dankeschön und einem großen Blumenstrauß beantworteten.
Wer will es uns verdenken, wenn wir daran auch die Leser von my heimat teilnehmen lassen. Geteilte Freude ist doppelte Freude.
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
303
Andreas Szramka aus Lehrte | 26.03.2015 | 10:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.