Fest unter den Linden

So fängt es an.
Bad Wildungen: Altwildungen | Nun ist es Geschichte, unser Fest unter den Linden!
Gestern Abend ab 19:00 Uhr versammelten sich Gäste auf dem Schulplatz „Unter den Linden“ um wiedermal „unter einander „ zu sein. Unterhaltungsmusik brachte die Gäste in Schwung, auch der Gesangverein trug dazu bei.
Der Höhepunkt sollte natürlich der Sonntag mit Waldgottesdienst, Schnadezug und das Fest „Unter der Linden“ werden. Optimales Wetter war uns gegönnt. Zunächst war unter den „Gerichtsbuchen“ der Gottesdienst ein wertvolles und lehrreiches Ereignis. Um die Wegstrecken bewältigen zu können, waren natürlich hoch aktuelle Fahrzeuge der „Flurunternehmer“ eingesetzt, die es zu präsentieren wussten. Danke.
Dann kam der eigentliche Höhepunkt! Ein „Check Point“ war erreicht! Die Anraffer „Reelinge“ hatten es sich nicht nehmen lassen, den Grenzbegang zu „überwachen“! Ein am 31.08.1975 (40 J.) anlässlich eines Schnadezuges gesetzten Grenzsteins, war der Treffpunkt. Alles ging friedlich ab, herzliche Geschichte wurde vorgetragen. Drei Heinriche aus Anraff, die wohl mehr erzählen können als alle anderen Anwesenden, hatten es sich nicht nehmen lassen, da zu sein.
Nach reichlicher Betreuung durch die Mittagssonne fuhr dann die „Schlepperbahn“ weiter zum Festplatz „Unter den Linden“. Hier, im Schatten, war bald ein reges Leben für klein und groß entstanden.
Ich denke, ein voller Erfolg für alle Teilnehmer.
2
2
1
1
2
2
2
1
2
2
1
1
1
2
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.