Winterarbeit in Feld und Flur

Wird das ein Feuer, bleibt es liegen oder folgt Abtransport?
Bad Wildungen: Hüddingen | Während der Winterzeit, wenn Feldarbeit ruhen sollte, ist der Landwirt seit eh und je damit beschäftigt, seine Grundstücke vor dem "Zuwachsen" zu schützen! Das was früher mit Axt, Handsäge und Astschere (Heckenknipp) in harter Handarbeit erledigt wurde, wird heute mit schwerem Gerät "im Sitzen" ausgeführt.
Wohin mit der "Heckenernte"? Früher wie heute wohl die einfachste Lösung: Ein Feuerchen machen! Entsorgung ist erforderlich, damit Platz zur Bewirtschaftung erhalten bleibt. Leider muß man immer wieder feststellen, daß diese Entsorgung nicht sorgfältig erledigt wird. Abfälle, besonders Dornengewächse, machen auf Fahrbahnen "Kummer"!
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.752
Uwe Roßberg aus Garbsen | 20.02.2014 | 18:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.