Feuerwehr-Geschichte

Bad Wildungen: Altwildungen | Anlässlich der Gedenken an den Großbrand vor 250 Jahren stellten Bürgerverein, Bürger und die Freiwillige Feuerwehr der Stadt am Ort des verheerenden Geschehens die Entwicklung der Brandbekämpfungsmethoden dar. Daraus konnte man leicht erkennen, dass man seinerzeit kaum eine Chance hatte, Großfeuer zu löschen. Das Wasser mußte per Ledereimern durch eine Menschenkette transportiert und dann eingesetzt werden. Wie sollten dadurch Häuser mit Strohdächern gerettet werden?
Später wurde die Feuerwehr mit fahrbaren Handspritzen ausgerüstet, die jedoch, auch wie oben beschrieben, befüllt werden mussten.
Erst nach und nach wurden dann motorisierte Löschgeräte eingeführt, die heute durch Tanklöschfahrzeuge bis hin zur Drehleiter zum Einsatz kommen.
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
2
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
4.370
Hans Ulrich aus Bad Wildungen | 12.10.2013 | 17:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.