"Lebensbaum" vor dem Rathaus in Bad Salzuflen

Vor dem Rathausgebäude die Skulptur „Salzufler Lebensbaum“ von Axel Seyler. Foto: Helmut Kuzina
Bad Salzuflen: Rudolph-Brandes-Allee | Unübersehbar steht vor dem Rathaus an der Rudolph-Brandes-Allee die 8,50 m hohe Skulptur „Salzufler Lebensbaum“, die der Bildhauer und Wissenschaftler Axel Seyler gestaltet hat.

Die aus Steinen und Bronze aufgebaute Plastik wurde hier 1984 aufgestellt und soll das „Gemeinwesen Bad Salzuflen“ repräsentieren, die ehemals selbständigen Orte, die sich zu einem Ganzen, „einem Lebensbaum“, vereint haben.

Aus der Verschmelzung bricht neues Leben hervor. In die Wurzeln des Baumes wurden drei Köpfe integriert: Die „ländlichen“ bzw. „handwerklichen“ Beziehungen der Stadt symbolisiert das Porträt des Salzufler Ackerbürgers und Schmiedemeisters Julius Peter. An den Kurbetrieb erinnert der Kopf des Medizinalrates Heinrich Hasse, des Begründers des Bades. Den „städtischen“ Aspekt thematisiert hingegen das Abbild des Apothekers Rudolph Brandes.

Die ziemlich surrealistisch wirkende Arbeit des Künstlers Axel Seyler knüpft an das Zeitgeschehen an und gibt ihm aus der Vergangenheit eine Auslegung, die die Zukunft erkennen lässt.

Oktober 2014, Helmut Kuzina
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.