Bürgerbus Bad Münder

Los geht's
Bad Münder am Deister: Bad Münder am Deister | Wenn man die Berichterstattung über die Idee des Bürgerbusses in Bad Münder liest, kann einem angst und bange um diese Republik werden.
Es mangelt an Freiwilligen, okay, das gibt es inzwischen auch sogar bei der Feuerwehr, aber dass Menschen offen die Frage stellen, was sie denn von ihrem ehrenamtlichen Einsatz haben, erreicht dann doch schon eine andere Dimension.
Warum sollte ich im Hospiz Todkranke mit meinem Einsatz erfreuen. Ich bin doch gesund!
Warum sollte ich Flüchtlingen bei der Intergration helfen. Ich hab doch alles.
Warum sollte ich mich für den Aufbau eines Dorfladens im Nachbardorf einsetzen, wenn doch in meinem Dorf auch keiner ist, wird da allen Ernstes gefragt. Und Bürgerbusse, die nicht durch MEIN Dorf fahren unterstütze ich nicht. Grotesk!
Wenn alle Menschen immer so gedacht hätten, säßen wir noch auf den Bäumen. Zu einer zivilisierten Gesellschaft gehört es, dass man gemeinschaftlich denkt.
Wie wird doch Kennedy immer so schön zitiert? “Frage nicht, was deine Gesellschaft für dich tun kann, überlege lieber, was du für die Gesellschaft tun kannst.“
In diesem Sinne, liebe Egestorfer, Bakeder und Böbberaner, meldet euch als Fahrer für den Bürgerbus, dann kommt er vielleicht demnächst sogar durch euer Dorf.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.