Nick Näther und Hendrik Fischer bei Deutschen Meisterschaften in Berlin

Hendrik Fischer (li.) und Nick Näther im Europasportpark in Berlin (Foto: LSKW Bad Lauterberg)

Bad Lauterberg/Göttingen/Berlin (LSKW). Die Deutschen Jahrgangs- bzw. Altersklassenmeisterschaften der Schwimmer fanden vor Kurzem in der Schwimmhalle am Europasportpark in Berlin statt. Startberechtigt waren nur Aktive, die sich in der ersten Jahreshälfte 2014 in den TOP 30 bzw. TOP 40 (bis 15 Jahre) der bundesweiten Bestenliste je Altersklasse und Disziplin platziert hatten.

Aus Bad Lauterberg hatten sich Nick Näther bei den 14jährigen Schwimmern und Henrik Fischer in der Juniorenklasse durch Ihre Vorleistungen für diese nationale Meisterschaft und damit höchste Ebene des Vereinsschwimmsports qualifiziert. Das ist für sich gesehen bereits eine herausragende Leistung.

Nick Näther vom LSKW Bad Lauterberg startete über 100m Brust. Mit einer doch merklich vorhandenen Portion Respekt und der damit verbundenen Nervosität ging Näther in das Rennen. Nach gutem Start folgte die Stärke Näthers in Form des mutigen und schnellen Angangs der Strecke nicht ganz in gewohnter Weise. Die „verlorene“ Zeit der ersten Hälfte konnte leider auch nicht mehr auf der zweiten Hälfte aufgeholt werden. Mit 1:17,19 min. konnte dennoch eine ordentliche Zeit erzielt werden, auch wenn dies gut eine Sekunde über der eigenen Saisonbestleistung lag. In den Ergebnislisten stand am Ende der 31. Platz im Jahrgang 2000. Die Stärke im 50m-Brustsprint konnte der derzeit hier auf Platz vier der bundesweiten Bestenliste liegende Lauterberger leider nicht zeigen, da diese Strecke erst ab der Altersklasse der 16jährigen im Programm der DM enthalten ist.

Henrik Fischer
, der seit Jahresanfang für Waspo 08 Göttingen startende Student, hatte sich über 100m und 200m Brust für die DM qualifiziert. Die für Fischer seit dem Wechsel nach Göttingen wesentlich verbesserten Trainingsmöglichkeiten gegenüber den eher mangelhaften, weil unregelmäßigen Trainingsmöglichkeiten in Bad Lauterberg, zeigten hier Wirkung. Erstmals überhaupt erfolgte ein Start bei einer DM auf der „schweren“ 200m-Strecke. Mit einer erheblichen Verbesserung der persönlichen Bestleistung auf 2:30,89 min. wurde Fischer 21. der Juniorenklasse. Ein weiterer Leistungsschub wurde über 100m Brust verzeichnet. Auch hier konnte die Langbahnbestleistung erheblich gesteigert werden. Mit 1:08,00 min. konnte auch hier der 21. Platz der Junioren erreicht werden.
Nick Näther erhielt am Rande der Veranstaltung noch eine besondere Überraschung. Die Landestrainerin lud Näther ein, Mitglied der niedersächsischen Kadermannschaft zu werden. Mit seinen Leistungen der letzten Zeit habe er mehrere Kadernormen erfüllt und könne daher zukünftig auch am Kadertraining in Göttingen und Northeim zum Ausgleich des fehlenden bzw. unregelmäßigen Heimtrainings teilnehmen. Sicherlich eine tolle Gelegenheit, die aber auch in Bezug auf Schule, Zeitaufwand und Kostenintensität gut überlegt sein muss.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
95
Roy Näther aus Bad Lauterberg im Harz | 09.01.2015 | 21:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.