646. Newsletter Südharzstrecke - Süd-Westharzstrecke: Eine Woche lang keine Züge zwischen Seesen und Münchehof

Regionalbahn auf der Strecke Osterhagen - Bad Sachsa

Ersatzfahrplan vom 19.10.2015 bis zum 25.10.2015 (Stand 12.10.2015)


Hallo liebe Eisenbahn-, ÖPNV- und SPNV-Interessierte!

Inzwischen hat man sich schon fast daran gewöhnt, muss es aber trotzdem nicht gut finden: Es gibt wieder Bauarbeiten im Harz-Weser-Netz, und wieder ist die Infrastruktur bereits so ausgedünnt, dass Busse anstelle von Zügen verkehren und jede Menge Anschlüsse verloren gehen.

Dieses Mal geht es um die Erneuerung des Bahnhofsgleises 4 in Seesen. Man sollte meinen, dass es innerhalb eines Bahnhofs möglich sein sollte, trotzdem Züge verkehren zu lassen. Aber auch der Bahnhof Seesen ist schon so weit zurückgebaut (der Börsengang lässt grüßen…), dass Omnibusse die Züge zwischen Seesen und Münchehof verkehren müssen.

Der Ersatzfahrplan gilt für die Zeit vom 19.10.2015 bis zum 25.10.2015, also im Rahmen der Herbstferien. Vorgelagert bzw. parallel wird auch zwischen Seesen und Kreiensen gearbeitet, was sich auch auf Reisende zwischen Braunschweig und Herzberg auswirkt, denn die anstelle der wegfallenden Züge angebotenen Umsteigeverbindungen über Seesen und Northeim funktionieren anders als im Normalfall.

Der Reihe nach:


Der Zugverkehr zwischen Braunschweig und Seesen verläuft in den gewohnten und in der Bauwoche hoffentlich verspätungsfreien Bahnen. Ebenso verhält es sich zwischen Münchehof und Herzberg, auch hier fahren die Züge nach Fahrplan. Für die Lücke zwischen Seesen und Münchehof hat man sich das Folgende ausgedacht:

• Nach Ankunft des Zuges aus Braunschweig verkehrt ab Seesen ein Ersatzbus bis Osterode Mitte. Reisende in der Relation Braunschweig – Osterode können mithin, wenn auch mit knapp 20 Minuten Verzug, stündlich bzw. am Sonntag alle 2 Stunden reisen. Von Osterode Mitte verkehrt ebenso ein Ersatzbus bis Seesen mit Anschluss an den Zug nach Braunschweig. Der Bus fährt in Osterode ca. 15 Minuten eher ab als der Zug.

• Von Seesen bis Münchehof verkehrt zu jedem planmäßigen Zug Münchehof – Herzberg ebenfalls ein Ersatzbus. Die Reisekette Seesen – Herzberg wird also auch aufrechterhalten. In der Gegenrichtung fährt ab Münchehof nach Ankunft des Zuges aus Herzberg ein Bus nach Seesen.
Abgehängt werden somit – und dies nicht zum ersten Male – die Reisenden in der Relation Braunschweig – Herzberg. Denn allzu viele Busse wollte DB Regio denn doch nicht spendieren. Für den Busumlauf Seesen – Osterode reicht es mit einem Fahrzeug, das nach Ankunft in Osterode sogleich wieder gen Seesen zurückfährt. Würde der Bus bis Herzberg fahren, bräuchte man mehr Fahrzeuge, die natürlich auch mehr Geld kosten. Da lässt man doch lieber die Kunden stehen, die nunmehr folgende Wahl haben:

• Aus Braunschweig kommend eine knappe Stunde in Seesen warten, dann mit dem Bus nach Münchehof und ab dort mit dem Zug nach Herzberg fahren.
• Aus Braunschweig kommend in Seesen sofort mit dem Ersatzbus bis Osterode fahren und dort 40 Minuten auf den nächsten Zug nach Herzberg warten.

• In Seesen mit einem Zug in Richtung Northeim weiterfahren und dort in den Zug nach Herzberg umsteigen. Zwischen dem 20. und 24.10. fahren alle Züge der Relation Seesen – Kreiensen baubedingt bis Northeim weiter, so dass es hier ein stündliches Angebot gibt. Eher ankommen kann man deswegen in Herzberg nicht, aber man verbringt die Wartezeit im warmen Zug…

• Für die Gegenrichtung gilt das Entsprechende. Die Reisezeit in der Relation Braunschweig – Herzberg und zurück verlängert sich mithin um eine Stunde – zuzüglich zweier Umstiege.
Mehr erfährt man aus dem bereits in den Zügen ausliegenden Heft mit den Ersatzfahrplänen. Bei den angegebenen Haltestellen der Busse ist allerdings in Münchehof Vorsicht geboten:
Dort wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die SEV-Busse den Bahnhof nicht anfahren, sondern nur in der recht weit entfernten Thüringer Straße halten. Vermutlich gilt dies nicht für die Zu- und Abbringerbusse Seesen – Münchehof, die ja nur dann Sinn machen, wenn sie den Bahnhof ansteuern.
Aber: Nichts Genaues weiß man nicht.
Im Heft steht ausdrücklich: „Schienenersatzverkehr (Nicht am Bahnhof)“. Vielleicht meint man: „Haltestelle für die Busse Seesen – Osterode und zurück. Die Busse Seesen – Münchehof und zurück fahren den Bahnhof an.“ Geschrieben hat man es nicht.
Uns bleibt, leidgeprüft, die vage Hoffnung, dass DB Netz nicht schon wieder Schwellen gen Süddeutschland abhandenkommen und/oder morsche Dübel das Arbeiten erschweren, sondern dass es dieses eine Mal so klappt wie im Terminplan vorgesehen. Dann liefe ab 26.10.2015 wieder alles wie gewohnt!

Michael Reinboth

Viele Grüße

Burkhard Breme

Initiative "Höchste Eisenbahn für den Südharz"


37431 Bad Lauterberg

E-Mail: burkhard.breme@suedharzstrecke.de

Internet: http://www.suedharzstrecke.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.