Vorläufiges Wahlprogramm – weitere Anregungen gewünscht – öffentliche Mitgliederversammlung am 14. Juni

Bad Lauterberg. Am 27. Mai hat die Bürgerinitiative Bad Lauterberg (BI) ihr vorläufiges Wahlprogramm in Kurzform vorgestellt. Gern, so der neue BI-Vorsitzende Jens-Norbert Marxen, werden noch Ergänzungen dazu, weitere Programmpunkte, Anregungen, usw. aus der Bevölkerung aufgenommen.

Auf einer öffentlichen Mitgliederversammlung am 14.06.2016, um 19:30 Uhr, im Hotel Riemann soll dann das komplette Wahlprogramm vorgestellt und eventuelle Änderungen und Ergänzungen eingefügt werden. Danach ist die Verabschiedung vorgesehen. Zu der Veranstaltung sind Bürger der Stadt recht herzlich eingeladen.
Hinweise und Ergänzungen zu dem Wahlprogramm können über die neue BI-Internetseite: http://www.bi-badlauterberg.de/index.php (Kontakt), über die E-Mailadresse: info@bi-badlauterberg.de oder über Telefon beim Vorsitzenden 0160 913 776 89 erfolgen.


Kernpunkte für ein Wahlprogramm der BI


Sozial, Kinder und Jugend, Kultur und Sport

-Soziale Gerechtigkeit und mehr Solidarität
Freie Träger- vernetzte Sozialarbeit
Menschen mit Behinderung
Lebensraum für und mit älteren Menschen gestalten

-Kinder – und Jugendpolitik
Verstärkte Förderung von Krippen, Kindergärten und Kindertagesstätten
Förderung von Sport und Kultur
Spiel und Bolzplätze in den Stadtteilen anlegen
generationsübergreifende Spielplätze entwickeln
Öffnung des Kurparkes zum Liegen und Grillen für alle
Kinder und Jugendliche gestalten aktiv mit

Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr, Umwelt
Freies WLAN in den Stadtteilen
Erhalt der Stadtwerke in kommunaler Hand
Vitamar muss in kommunaler Hand bleiben
Verstärkte Zusammenarbeit und Förderung des Fremdenverkehrs für
Pensionen und privaten Zimmervermittlungen

-Stadtentwicklung
Demografischer Wandel
älter, bunter, aktiver
Stadtteile stärken
Förderung der Infrastruktur in den Stadtteilen

Barbis
Der Mittelpunkt von Barbis aus Kirche, alter Schule, Friedhof und Parkplatz muss in einen
ganzheitlichen Zusammenhang gesehen werden und verstärkt entwickelt werden.
Neugestaltung des Barbiser Baches als historischer Mühlenbach.

Bartolfelde
Neugestaltung des Platzes um die Kirche.
Der spezifische dörfliche Charakter muss erhalten und ausgebaut werden
Das Geld aus dem Verkauf der Schule Bartolfelde muss wieder in den Stadtteil fließen

Osterhagen
Ausbau und Neugestaltung des Platzes am Dorfbrunnen.
Forcierung des Ausbaus eines schnellen Breitbandes in allen Stadtteilen.

Aue
verstärkte Unterstützung von Initiativen für Einkaufsmöglichkeiten.
Unterstützung von Fahrgemeinschaften.


-Verkehr

Mobilität sicherstellen
Straßen , Wege und Brücken müssen dringend instand gesetzt werden

Arbeit, Wirtschaft, Finanzen
Wirtschaftsförderungsstrategien
Wirtschaftsflächen verträglich entwickeln
Beschäftigung fördern
Regionale Potenziale nutzen
Konjunkturprogramm für kleine und mittlere
Unternehmen entwickeln
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.