Sitzung des Ausschusses für Soziales, Jugend, Schulen, Kultur und Sport - Kurzmeldung

Auch der Protest nützte nichts, die Grundschule Bartolfelde wird geschlossen. Für den Erhalt der Sporthalle/Jugendraum wollen sich alle Fraktionen einsetzen.
Bad Lauterberg (bj). Rund dreieinhalb Stunden tagte am Dienstag, 25. November, der „Ausschusses für Soziales, Jugend, Schulen, Kultur und Sport“ im großen Sitzungssaal des Rathauses.
Folgende Empfehlungen für die am Donnerstag, 27. November, um 18.00 Uhr, im Haus des Gastes nachfolgende Ratssitzung wurden dabei nach langen Diskussionen beschlossen:

1). Die Ratsgruppe Volker Hahn/GRÜNE hatte beantragt, aufgrund der bestehenden Verpflichtung aus dem Zukunftsvertrag, 150.000 Euro im Bereich der Schulen in der Stadt einzusparen und die Hausberg-Schule bis spätestens zum 31.12.2015 zu schließen. Da zum gegenwärtigen Zeitpunkt die "Verlässliche Grundschule" in Bad Lauterberg/Barbis noch nicht über die erforderliche Anzahl von Klassenräumen für alle Kinder der Stadt verfügt, sollte übergangsweise die "Offene Ganztagsschule" in Bartolfelde als Außenstelle weitergeführt werden. Mit fünf Gegenstimmen und zwei Enthaltungen wurde dieser Antrag abgelehnt.

2. Der Beschlussvorschlag der Sitzungsdrucksache „R“ Nr. 93 „Beschlussfassung über die Festlegung der Grundschule am Hausberg oder der Grundschule Barbis als einziger Grundschulstandort“ ab dem Schuljahr 2015/2016, wurde auf 2016/2017 geändert. Zudem wurde der Vorlage die Beschlussempfehlung des „Schulgremiums zur Grundschulstandortfrage“ angegliedert. Bei drei Enthaltungen stimmten vier Ausschussmitglieder für die Grundschule „Am Hausberg“ und drei für die Grundschule Barbis.

3. Fast identische Anträge hatte die Gruppe Volker Hahn/GRÜNE und die BI-Fraktion zum Erhalt und Weiterbetrieb aller Turnhallen und Jugendräume im Stadtgebiet von Bad Lauterberg gestellt.
Sowohl die CDU (Otto Eiling), wie auch die SPD (Holger Thiesmeyer), sprachen sich für einen Erhalt der Sporthallen aus, allerdings sahen sie den Zeitpunkt einer Abstimmung dafür wegen verschiedener ungeklärter Fragen für zu verfrüht. Bei drei Gegenstimmen und zwei Enthaltungen wurden die Anträge abgelehnt.

Zunächst, so müsse in der Ratssitzung am kommenden Donnerstag, beschlossen werden, welcher Grundschule denn nun als „einziger Standort“ gegeben wird. Dann muss die jeweilige Nachnutzung abgeklärt werden. Die Grundschule Barbis könnte entweder städtische Kindertagesstätte oder auch Standort für Sozialhilfe SGB II-Bezieher werden. Aber auch, so Otto Eiling, wäre denkbar die Kindertagesstätte Bad Lauterberg nach Bartolfelde in die Grundschule zu verlegen.

(ausführliche Berichte kommende Woche in der Braunlager Zeitung)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.