Qualifizierung zum Mentor für Azubis

Bad Lauterberg im Harz: Kursana Domizil | Bad Lauterberg. Für Madleen Blume und Helga Radtke war der kürzliche Tag der Pflege gleich im doppelten Sinne bedeutsam. Den beiden Fachkräfte im Kursana-Domizil, Haus Lukas, in Bad Lauterberg, wurde von der Geschäftsführung nicht nur für ihre aufopferungsvolle Arbeit gedankt, sondern sie machten an diesem Tag auch noch einen Weiterbildungsabschluss der besonderen Art. Sie schlossen nämlich einen Fernlehrgang zur Mentorenausbildung an der Höher Management Akademie für Pflegeberufe in Bitterfeld erfolgreich ab.

Im so genannten E-Learning erwarben sie in 280 Stunden die notwendigen Kenntnisse, um künftig Auszubildende im Altenheim zu betreuen und zu begleiten. Dazu Madlen Blume: „Nach dieser Qualifizierung sind wir jetzt noch besser in der Lage, den Azubis bei ihrer praktischen Ausbildung bei uns im Haus Lukas umfassende Kenntnisse zur vermitteln. Die sind entscheidend für eine hohe Qualität in der Pflege.“ Direktorin Renate Springborn-Aschoff ergänzt: „Man kann über Fachkräftemangel in der Pflege klagen, kann aber auch selbst etwas unternehmen, um diesen Mangel zu beheben. Die Mentorenausbildung ist dabei ein wichtiger Schritt, geht es doch um die Erarbeitung praktischer Ausbildungs-Konzepte, die den Auszubildenden ein hohes Maß an Pflegepraxis vermitteln. Und ich denke, dass wir da in unserem Haus mit den fünf qualifizierten Mentoren gut aufgestellt sind, zumal noch zwei weitere Fachkräfte in der Ausbildung stecken.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.