Entschlammung Dorfteich Bartolfelde

Das schwimmfähige Räumgerät auf dem Dorfteich, welches die Schlammablagerungen vom Grund des Teiches absaugt.

Bad Lauterberg - Bartolfelde. Der aufmerksame Beobachter wird sich im Stadtteil Bartolfelde bereits gefragt haben, was für ein seltsames Becken hinter dem Dorfteich im Stadtteil Bartolfelde gebaut wird. Leider entsteht hier kein Freibad oder ähnliches Spektakuläres, sondern es handelt sich lediglich um ein provisorisches Auffangbecken für die Schlammablagerungen des Dorfteiches.


Zur Entstehungsgeschichte:


Im August 2011 fanden erste Gespräche bezüglich der Zulaufsituation und dem damit verbundenen niedrigen Wasserstand des Bartolfelder Dorfteiches, der im Brandfall als Löschwasserentnahmestelle dient, statt. Daraufhin wurde der Zulauf durch den städt. Bauhof und die Feldmarkgenossenschaft wieder hergestellt.
Aufgrund des abgelagerten Schlamms auf einer Fläche von ca. 1.000 m³ der Teichsohle ist das Löschwasservolumen jedoch stark eingeschränkt. Eine Analyse des Schlamms hat ergeben, dass dieser vollkommen unbelastet ist und nach Austrocknung auf landwirtschaftliche Flächen aufgebracht werden kann.

Statt einer kostenintensiven Trockenlegung des Dorfteiches und einer Befahrung mit schwerem Räumgerät hat sich mittlerweile eine weitaus kostengünstigere Lösung dieses Problems ergeben. Nach umfangreichen Recherchen konnte ein Dienstleister aus Barsinghausen bei Hannover gefunden werden, der den Schlamm mittels eines schwimmfähigen Räumgerätes in ein eigens dafür hergestelltes Absetzbecken pumpt.
Der Vorteil dieses Verfahrens ist, dass der Teich nicht komplett trocken gelegt werden muss und somit der Feuerwehr im Brandfall weiterhin Löschwasser zur Verfügung steht. Auch ein Abfischen des Dorfteiches ist nicht notwendig.

Die Arbeiten für die Räumung werden bis zu 15 Arbeitstage in Anspruch nehmen, der Absetzprozess soll nach dem Sommer abgeschlossen sein. Danach erfolgt die Abfuhr und Verteilung auf die landwirtschaftlich genutzten Flächen. Hierzu werden in Kürze Gespräche mit den Landwirten der Region geführt.
Nach Abschluss der Arbeiten erfolgt dann der komplette Rückbau des erstellten Absetzbeckens.
Unannehmlichkeiten bitten wir zu entschuldigen.

(Pressemitteilung der Stadt Bad Lauterberg vom 30.4.2014)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.