Bildungsgewerkschaft GEW zum Ausklang des Schuljahrs

"Wir bauen Zukunft" ist noch an der Grundschule Barbis zu lesen - nach dem Beschluss des Stadtrates wird es jedoch künftig nur noch eine Grundschule im Stadt von Bad Lauterberg geben.
Kritische Bemerkungen zur Schulpolitik

Bad Lauterberg/Bad Sachsa (gew). „Das zu Ende gehende Schuljahr war für den hiesigen Bildungsbereich sehr intensiv und oftmals aufregend“, so schätzt der Ortsverband Bad Lauterberg / Bad Sachsa der Bildungsgewerkschaft GEW in einer Pressemitteilung zum Schuljahrsausklang die Lage ein.

„Die Grundschulen versuchten, mit nur äußerst dürftiger Unterstützung durch das Land Niedersachsen die Inklusion umzusetzen und behielten dennoch das Wohl aller Kinder im Blick.
Die KGS Bad Lauterberg hat sich intensiv auf ihre gymnasiale Oberstufe im kommenden Schuljahr vorbereitet.
Die Förderschule Lutterbergschule muss derzeit den äußerst fragwürdigen politischen Willen des Noch-Landkreises Osterode, die Schule und den Standort des Förderzentrums zu zerschlagen, umsetzen.
Und über den Bad Lauterberger Grundschulen schweben zu alledem noch allerlei Veränderungs- und Schließungs-Ideen, denen zumeist die phantasielose Auffassung zu Grunde liegt, dass die Schulbildung unserer Kinder vor allem in kleineren Schulen nur als lästiger Kostenfaktor anzusehen ist“, so der Vorstand in seiner Einschätzung des zu Ende gehenden Schuljahrs.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.