Eine Jubiläumswoche voller Höhepunkte

Das Team vom Kur- und Touristikbetrieb bespricht die Anzeigenmotive für das Badejubiläum: Janine Schroeter, Karin Dreymann, Doralies Balzer und Frank Hartmann. (Foto: Kur-und Touristikbetrieb)
Der Kur- und Touristikbetrieb Bad Lauterberg steckt mitten in den Vorbereitungen für das 175-jährige Badejubiläum 2014

Bad Lauterberg. Beim derzeitigen Novemberwetter erscheint die Zeit bis zum nächsten Juli noch sehr lange - aber für die Mitarbeiter des Kur- und Touristikbetriebes in Bad Lauterberg dreht sich bereits jetzt fast alles um das "Badejubiläum" der Stadt. Im Jahre 1839 entstand auf Betreiben von Ernst Ritscher die Kaltwasserheilanstalt, und damit wurde der Grundstein für die Entwicklung von Lauterberg zum Heilbad und Kurort gelegt. Die Schwerpunkte Gesundheit und Tourismus prägen Bad Lauterberg bis heute - Grund genug, das Jubiläum eine Woche lang ausgiebig zu feiern.

Los geht es mit einem Konzert mit Orchester und Solisten am Freitag, den 18. Juli 2014, passenderweise zum Thema "Wassermusik". Am Tag darauf findet in der Innenstadt ein Jubiläumslauf über fünf und zehn Kilometer statt. Wer sich mit anderen zusammentut, kann sogar einen Team-Marathon laufen. Am Samstagabend erfolgt dann die offizielle Eröffnung beim feierlichen Sommerfest im Kurpark, mit Live-Musik, Walk-Acts, Beleuchtung und Feuerwerk. "Eine logistische Herausforderung", erklärt Frank Hartmann, der Leiter des Kur- und Touristikbetriebs, denn zu dem festlichen Anlass wird der Kurpark mit Tischen und Stühlen versehen. Die aber müssen am nächsten Morgen gleich wieder weichen, wenn der Park zum Schauplatz für das Kinderfest wird: "Action Kids" lautet das Motto, und damit geht es hoch hinaus - unter anderem wird geklettert.

Der Gesundheitstag am Mittwoch, 23. Juli, wird von Gesundharz e.V. organisiert und bietet ein großes Programm. Dabei werden nicht nur die Kneipp'sche Lehre als modernes Gesundheitskonzept und die Kliniken eine Rolle spielen: anlässlich des 90-jährigen Bestehens des Kneippvereins in Bad Lauterberg werden die neuen Generationensportgeräte im Kurpark eingeweiht.

Das Weinfest, das in Bad Lauterberg schon Tradition hat, wird in der Jubiläumswoche auch gleich mitgefeiert. Regionale Spezialitäten - "Typisch Harz" - soll es außerdem auf dem Markt geben.
Etwas ganz Besonderes können die Gäste dann noch einmal am Samstag erleben: der Kulturkreis Bad Lauterberg veranstaltet eine "Oper im Park". Undine (A. Lortzing) und "Aschenputtel" (G. Rossini) werden aufgeführt.

Zusätzlich gibt es in der Festwoche noch verschiedene Vorträge, einen historischen Filmabend, Themenwanderungen, historische Stadtführungen, Kneipp für Kinder - ein dichtgedrängtes Programm.

Höhepunkt und krönender Abschluss soll dann aber am Sonntag, 27. Juli, der große Festumzug durch die Stadt werden, mit anschließendem Kurparkfest. Gleichzeitig werden die Geschäfte verkaufsoffen haben, Besucher können also den Festzug bewundern und auch noch einen Bummel durch die Geschäfte machen.

Viel zu organisieren also für den Kur- und Touristikbetrieb der Stadt, der von einem ehrenamtlichen Festkomitee und einigen freiwilligen Helfern unterstützt wird. Um weitere Unterstützung durch die Bürger, die Geschäftsleute und die ortsansässigen Vereine bittet auch Hartmann: "Wir hoffen auf zahlreiche Beteiligung beim Festzug. Es können sich auch noch Gruppen melden, die sich beteiligen wollen!"
Auch sonst sind noch Ideen und Vorschläge für das Programm der Jubiläumswoche willkommen: "Einbringen kann sich jeder." ( Kontakt: info@badlauterberg.de, 05524-9204-21 )
Es kann auch jeder dabei mithelfen, das Badejubiläum bekannt zu machen, ergänzt Karin Dreymann. Denn nicht nur die Anzeigen und Broschüren des Kur- und Touristikbetriebs sollen für die Jubiläumswoche werben: "Ich wünsche mir, dass auch die hiesigen Geschäftsleute mitziehen - beispielsweise spezielle Jubiläumsprodukte anbieten und ihre Schaufenster entsprechend dekorieren." Die benötigten Plakate werden dazu zur Verfügung gestellt.
Ab dem Frühjahr sollen Besucher der Stadt so immer wieder auf das Jubiläum hingewiesen werden. Schließlich will sich Bad Lauterberg beim Badejubiläum im nächsten Sommer möglichst vielen Gästen präsentieren und sich dabei von seiner besten Seite zeigen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.