Tagesausflug nach Höxter/Ovenhausen zum Spargelessen

Ein Teil der mitfahrenden Harzklub-Teilnehmer/Innen (Foto: Harzklub Bad Lauterberg)
Bad Lauterberg. Ein Teil der Harzklub - Heimatgruppe Bad Lauterberg fuhr am Mittwoch, den 04. Juni 2014, bei herrlichen Sonnenschein, per Bus, in die Bauernstube “Schenken-Küche” nach Höxter/Ovenhausen ins Weserbergland .
Erika Engelke hatte diese Idee und begrüßte uns und die weiteren Gäste an Bord aufs herzlichste.
Wir überquerten die Landesgrenze von Niedersachsen zu Nordrhein-Westfalen ohne
Sprachschwierigkeiten. Denn unser Busfahrer (Hartmut) von “Sahr-Reisen” erklärte uns gerne unterwegs Land & Leute.
Dort in rustikalen, fachwerkgeprägten Räumen (über 200 Jahre altes Gemäuer und ein Ambiente wie zu "Großmutters Zeiten"), wurden wir sehr freundlich aufgenommen.
Die Tische waren schön eingedeckt und es wurde, in Suppenterrinen, eine schmackhafte Spargelcremesuppe kredenzt. Ein großzügiges Spargelbüfett wurde uns präsentiert. Es hat uns allen sehr gut geschmeckt.
Damit die Geselligkeit nicht zu kurz kommt ist es zur Tradition geworden, dass nach dem Essen der Holzschuhtanz mit den Gästen stattfindet. In Bauernkitteln und Holzschuhen wird auf der Diele getanzt.
“Freiwillige” wurden ausgeguckt und schon ging es los mit dem “Geklapper” der Holzschuhe. Ein fröhlicher Tanz, mit rechts- und linksrum schön im Kreis und zur Mitte drehen. Natürlich mit viel Gelächter, weil wir uns so schön gekleidet selten sehen.
Es hat allen Beteiligten – auch den Zuschauern – Spaß gemacht und dann nahmen wir auch schon wieder Abschied von dieser Idylle.
Zwei Stunden Aufenthalt - zur freien Verfügung - in der Innenstadt von Höxter schloss sich dann noch an. Die Heimfahrt ging gut gelaunt schnell dahin. Ein schöner Ausflugstag wird allen Beteiligten bestimmt in guter Erinnerung bleiben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.