Kunstwerke rund um die Kneippstadt Bad Lauterberg

Volkmar Effmert mit einigen seiner Kunstwerke im Garten seines Grundstücks.
Kettensägenschnitzer ist sehr aktiv

Bad Lauterberg (bj). Seit einiger Zeit finden Spaziergänger und Wanderer in der näheren Umgebung der Kneippstadt eine Reihe von Kunstwerken vor, die ein Kettensägenschnitzer zur Freude der Einwohner und Gäste gefertigt hat. Nach dem in den letzten Wochen zwei weitere hervorragende Kunstwerke am Rande des Gläsnertales entstanden sind, hat sich der Autor des Artikels einmal auf die Spur des Künstlers gemacht.

Es ist der 46 jährige Bad Lauterberger Volkmar Effmert, der das „Chainsaw Carving“, das „Kettensägen Schnitzen“, zu seinem Hobby gemacht hat. Bereits seit fünf bis sechs Jahren, so Volkmar Effmert, hat er sich neben dem Sportangeln für die künstlerische Arbeit mit der Motorsäge interessiert. Aber nach dem er vor zwei Jahren von seiner Familie einen Gutschein zur Teilnahme an einen Schnitzerlehrgang beim Vize-Europameister im Kettensägen Michael Damm in Wieda bekommen hat, lässt ihm das Hobby kaum noch eine freie Minute. So hat er in den letzten Wochen nicht nur einen riesigen Wichtel und eine Eule in massive Eiche, am Rande des Gläsnertales, oberhalb der Weide an der B 27 gefertigt, auch ganz neu ist eine gewaltige Eule in einem Stamm einer Roterle an der Wassertretstelle im Wiesenbek. Aber auch am ehemaligen Hotel Wiesenbek oder im Bereich des früheren Campingplatzes "Grillental" hat der gelernte Heizungsbauer, der seit einigen Jahren bei der Exide beschäftigt ist, wunderschöne und filigrane Kunstwerke mit der Säge hergestellt.
Hat er zunächst nur relativ einfache Pilze herausgesägt, so wagt er sich inzwischen auch an richtig aufwendige Sachen und fertigt aus einem Stück Stammholz einen Bären, Adler, Schnecke, eine Vogelfütterung oder wie gewünscht, auch einen mächtigen „Hamburger“ der zu Reklamezwecken bei „Struwels-Imbiss“ ausgestellt ist. Auch Firmen sind inzwischen auf den talentierten Kettensägenschnitzer aus Bad Lauterberg aufmerksam geworden, so hat erst kürzlich auf der Hausmesse des Holzhandels Hasselbach in Göttingen seine Künste gezeigt und auch das ein oder andere Werk verkauft. Garten-und Grundstücksbesitzer, die von dem Kettensägenschnitzer ein individuelles Kunstwerk wünschen, auch auf Wunsch auf einen entsprechend abgeschnittenen Baumstumpf in ihrem Garten, können sich gern an Volkmar Effmert, Berliner Str.1, 37431 Bad Lauterberg, Tel. 05524 1535, E-Mail: volkmar-effmert@t-online.de, wenden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.