Entgegen aller Vorschriften!

Bad Lauterberg: KH-Winter | Entgegen aller Vorschriften!

Jugendfeuerwehr Bad Lauterberg führte Einsatzübung durch

Am Mittwoch 30.7.2014 hat es auf dem städt. Bauhof gebrannt – wie es sich für die Zuschauer herausstellte war es ein Alarmübung der Jugendfeuerwehr Bad Lauterberg.
Von der „kleinen Reuterstraße“ wurde per Hydrantenversorgung eine Schlauchleitung über die Drahthütte zum städt. Bauhof gelegt und aus drei Rohren Wasser gegeben. Ein großer Spaß für die jugendlichen Feuerwehrmitglieder im Alter zwischen zehn und sechszehn Jahren – leider aber völlig entgegen der Richtlinien der Feuerwehr-Unfallkasse und den abzuleitenden Vorschriften der Jugendfeuerwehr. So ist es grundsätzlich verboten mit Einsatzfahrzeugen (drei Löschfahrzeuge) mit Blaulicht und Sondersignal auf öffentlichen Straßen zu bekannten Einsatzübungen zu fahren(es war Dienstabend der Jugendfeuerwehr).
Nicht erlaubt ist zudem für Jugendfeuerwehrleute der Einsatz zur Verkehrsregelung an der Einsatzstelle, bzw. Übungen im öffentlichen Verkehrsraum. Erlaubt sind für Jugendliche nur Trockenübungen, hier wurde Wasser aus Hydranten entnommen und ein Löschangriff durchgeführt – zur Sicherung der einzeln Trupps fehlten die aktiven Aufsichtspersonen der Feuerwehr gänzlich.
KH-Winter
Scharzfelder Str. 121a
37431 Bad Lauterberg


Themen: Deutschland, Niedersachsen, Landkreis Osterode, Landkreis Göttingen, Harz,
Bad Lauterberg im Harz, Freiwillige Feuerwehr, Jugendfeuerwehr, Einsatzübung,
Blaulicht und Sondersignal, Kreisfeuerwehrverband, Feuerwehr-Unfallkasse
tgegen aller Vorschriften!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.