Internationales Treffen der Corpsstudenten in Bad Kösen und auf der Rudelsburg

Kösener Corpsstudenten vor dem Löwendenkmal bei der Rudelsburg

Beim jährlichen Treffen des Kösener Senioren-Convents-Verbandes (KSCV) und des Verbandes Alter Corpsstudenten (VAC) e.V. haben sich auch in diesem Jahr wieder viele Studenten und ehemalige Studenten in und um Bad Kösen getroffen. In diesem Jahr veranstaltete der KSCV seinen 168. ordentlichen Kösener Congress (oKC) seit 1848.

Die diesjährige Spende des Verbandes Alter Corpsstudenten (VAC) in Höhe von 500 Euro ging an den Gradierwerkförderverein Bad Kösen e.V. zur Förderung dringend notwendiger Reparaturen am Gestänge des Gradierwerkes.

Bei der traditionellen Totenehrung am Löwendenkmal vor der Rudelsburg sprach Prof. Dr. Dr. h.c. Götz Frank (Corps Austria Frankfurt), Jura-Professor und Staatsrechts-Experte, zum Thema „Tradition und Verantwortung“.

Im Rahmen des Festaktes auf der Rudelsburg ehrte der Stifterverein Alter Corpsstudenten e.V. drei neue Preisträger mit der Friedrich-von-Klinggräff-Medaille und einem Preisgeld von jeweils 4.000 Euro. Seit seiner Gründung im Jahre 1986 hat der Stifterverein Alter Corpsstudenten e.V. insgesamt 153 Kösener und Weinheimer Corpsstudenten mit der Friedrich-von-Klinggräff-Medaille auszeichnen können (Stand Mai 2016). Die damit verbundenen Förderpreise dienen zur Unterstützung der weiteren wissenschaftlichen Arbeit der Ausgezeichneten und belaufen sich mittlerweile auf insgesamt rund eine halbe Million Euro.

Die Festrede hielt Arndt Hobrecker (Corps Hasso-Nassovia Marburg), VAC-Beauftragter für die Corps-Akademie, zum Thema „Bildungsauftrag der Corpsverbände“.

Der KSCV ist der Zusammenschluss der ältesten Studentenverbindungen („Corps“) in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Ungarn. Er wurde 1848 gegründet und tagt seit 1855 jährlich am Pfingstwochenende in Bad Kösen und auf der Rudelsburg in Sachsen-Anhalt („Kösener Pfingsttagungen“). Im Jahre 1935 wurden die Tagungen von den Nationalsozialisten verboten und 1954 in Würzburg/Unterfranken wieder aufgenommen. Seit 1994 tagen die Kösener Corpsstudenten wieder an der Saale, wo sie seitdem zum Aufbau der Infrastruktur mit Investitionen beigetragen haben.

Der KSCV mit rund 2.300 studentischen Mitgliedern und der VAC, der über 13.000 Alte Herren vertritt, haben eine kontinuierlich besetzte Geschäftsstelle in Bad Kösen, die die Tagungen und das Verbandsleben koordiniert.

Aus Begeisterung über die kulturellen und landschaftlichen Attraktionen des südlichen Sachsen-Anhalts ist der Verband Alter Corpsstudenten (VAC) im Jahre 2013 dem Förderverein Welterbe an Saale und Unstrut e.V. beigetreten und unterstützt damit den Antrag an die UNESCO, diese Region als Weltkulturerbe der Menschheit anerkennen zu lassen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.