Fahnenwechsel auf der Rudelsburg - Die Kösener Corpsstudenten wechseln die Führungsspitze und übergeben Spende

Die Rudelsburg bei Bad Kösen: Noch weht die schwarz-gold-grüne Fahne des Corps Baruthia Erlangen auf dem Turm. Am Samstag, dem 1. August 2015, wird die schwarz-weiß-gelbe Fahne des Corps Austria Frankfurt gehisst.

Die Corpsstudenten des Kösener SC-Verbandes (KSCV) wechseln am 1. August 2015 ihre Führungsspitze aus. Das Corps Baruthia Erlangen übergibt den „Vorort“ im Rahmen einer Feier auf der Rudelsburg bei Bad Kösen an das Corps Austria Frankfurt am Main. Neuer Vorortsprecher wird Laurent Hoff.

Bei dieser Veranstaltung wird auch wieder eine Spende zur Förderung der Jugendarbeit in Bad Kösen übergeben.

Der Kösener Senioren-Convents-Verband (KSCV) tagt jedes Jahr in der Woche vor Pfingsten in Bad Kösen an der Saale. Mit der Gründung im Jahre 1848 ist der KSCV der älteste Dachverband von Studentenverbindungen in Mitteleuropa. Die Alten Herren der Kösener Corps sind zusammengeschlossen im Verband Alter Corpsstudenten (VAC) e.V.

Corps sind eine besondere Form von Studentenverbindung in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Ungarn sowie im Baltikum und in Belgien, die rund 200 Jahre alt ist und damit älter als andere Formen von Studentenverbindungen. Studenten schließen sich in Corps zusammen, um ihr Studium gemeinsam zu gestalten, um zusammen zu feiern, und lebenslange Freundschaften zu schließen. Corps sind weder politisch noch konfessionell gebunden. Auch Nationalität oder Herkunft spielen als Aufnahmekriterium keine Rolle. Was zählt, sind die Persönlichkeit, der Charakter und die Tatkraft des jungen Studenten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.