Ein Weltkulturerbe geht auf Reisen

Die Himmelsscheibe von Nebra kann man jetzt zur Zeit in der Fachwerkstadt Osterwieck bestaunen.Letztens kaufte sogar George Clooney ein Nachthemd in dieserStadt, das könnt ihr auf der Bildergalerie erkennen. Wie ich erfahren habe hat die Stadt Osterwieck die Sonderausstellung mit der Himmelsscheibe zu sich geholt um gleich zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Erstens die Himmelsscheibe als Weltkulturerbe in die Welt zu tragen, zweitens um Werbung für die Stadt Osterwieck zu machen.Die Fachwerkstadt braucht sich keinesfalls hinter solch bekannten Städten wie Wernigerode und Stollberg zu verstecken. Wer durch die Stadt schlendert wird feststellen das es da noch jede Menge zu tun gibt, gerade das ist das geniale das man schmuck restaurierte und noch gar nicht in Angriff genommene Schätze nebeneinander bestaunen kann. So viele Fachwerkhäuser aus dem 16 Jahrhundert findet man wohl noch selten. Also ein Besuch lohnt sich in die Fachwerkstadt Osterwieck.
1
2 1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
57.365
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 26.02.2014 | 07:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.