Neubau für Amadeus - Teil 22: Amadeus zieht ein

03.03.2015
 
03.03.2015
Bad Homburg vor der Höhe: Bad Homburg |

Im März 2015 war der große Moment gekommen: Amadeus Germany ist in das neue Bürogebäude eingezogen.

Am Anfang des Monats wurden noch letzte Pflasterungsarbeiten durchgeführt. Der Gehweg auf der Ostseite vor dem Gebäude ist neu gepflastert worden, da sich die Breite des Gehwegs an dieser Stelle verändert hatte.

Bei einem Blick ins Gebäude konnte man bereits den Empfangstresen und die Zugangsschleusen im Eingangsbereich sehen. In der Kantine standen schon die Stühle, auf denen sich später die Kantinennutzer zum Essen niederlassen werden.

Voll im Gange waren natürlich die Arbeiten im Inneren des Gebäudes, die man von außen aber kaum beobachten konnte. Die größten Fortschritte im Außenbereich wurden bei der Gestaltung der Grünanlagen gemacht, die noch bepflanzt werden mussten. Die Flächen am Dornbach wurden zuletzt bepflanzt, wobei die Arbeiten nicht beim Bezug des Gebäudes durch Amadeus abgeschlossen waren, sondern sich über den ganzen März hin zogen.

Das wichtigste Ereignis im März war der Umzug von Amadeus ins neue Gebäude. Der letzte Tag mit normalem Arbeitsbetrieb in den Marienbader Höfen war der 9. März. Am 10. und 11. März wurde mit dem Umzug von der Kücheneinrichtung der Kantine begonnen. Für die im Gebäude arbeitenden Personen gab es in der Kantine nur noch Notbetrieb. So wurde mittags ein Eintopf in Einweggeschirr angeboten. Für das Essen mussten vorher Essensmarken gekauft werden, um die Planung zu erleichtern. Auch die Versorgung der Kaffeeküchen und der Betrieb der Snack-Automaten im Bistro wurden eingestellt.

Am 11. März begann abends der Umzug der Amadeus-Arbeitsplätze. Die Mitarbeiter sollten das Gebäude bis 17 Uhr verlassen. Umzuziehen waren Technik, Umzugskisten und Teile des Mobiliars. Bis zum Einzug ins neue Gebäude mussten die meisten Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten oder frei nehmen.

Mit dem Auszug von Amadeus endete auch der Kantinenbetrieb in den Marienbader Höfen. Die noch im Gebäude verbliebenen Untermieter wie Milupa mussten nun auf andere Angebote zur Nahrungsversorgung ausweichen.

Am 16. März war der erste Arbeitstag im neuen Bürogebäude. Bunte Lufballons verschönerten den Eingangsbereich. Neben dem Empfangstresen wurden an mehreren Tischen neue Ausweise an die Mitarbeiter ausgegeben, welche zum Betätigen der Zugangsschleusen nötig sind oder auch für das Bezahlen in der Kantine genutzt werden. In der Kantine wurde am Vormittag der Umzug ins neue Gebäude gefeiert.

Mit dem Einzug der Amadeus-Mitarbeiter waren die Arbeiten am neuen Bürogebäude noch lange nicht beendet. Morgens konnte man im Eingangsbereich diverse Handwerker sehen, die auf ihren Einsatz warteten und noch diverse Nachbesserungen ausführen mussten.

In den Marienbader Höfen herrschte auch noch reger Betrieb. Schließlich waren dort die von Amadeus genutzten Teile des Bürogebäudes zu räumen. Amadeus hatte zahlreiche Büromöbel hinterlassen, die von einer Firma aus Berlin mit Internetadressen www.office-4-sale.de und www.office-4-green.de übernommen worden waren, welche neue und gebrauchte Büromöbel verkauft.
Es wurden aber wohl nur bestimmte Möbelstücke für den Wiederverkauf übernommen. So konnte man vor dem Gebäude Container der FES sehen, in denen zahlreiche Tischplatten gestapelt wurden. Offensichtlich lohnte sich der Wiederverkauf nicht bei den großen Schreibtischen, obwohl sie in der Regel keine sichtbarem Abnutzungsspuren aufwiesen.

Am 30. März wurde die Ballondekoration im neuen Amadeus-Bürogebäude entfernt. Im Außenbereich waren nun keine Baumaterialien oder Maschinen mehr zu sehen. Bis das Außengelände die gewünschte Gestalt hat, wird aber noch einige Zeit dauern, da viele Grünpflanzen erst einmal austreiben müssen.

Links
Teil 1 - Das Loch von Mahle
Teil 2 - Die ersten Fundamente
Teil 3 - Bis zur ersten Decke
Teil 4 - Noch mehr Kräne
Teil 5 - Arbeiten am Erdgeschoss
Teil 6 - Die letzten Fundamente
Teil 7 - Ein tragischer Unfall
Teil 8 - ALDI goes Green
Teil 9 - Bis zum Dach
Teil 10 - Fertiger Rohbau
Teil 11 - Viele Fenster
Teil 12 - Fundamente fürs Parkhaus
Teil 13 - Dämmung und Betonteile fürs Parkhaus
Teil 14 - Das Parkhaus wächst
Teil 15 - Freiheit für den Dornbach
Teil 16 - Verkleidung fürs Parkhaus
Teil 17 - Fertige Fassaden
Teil 18 - Weitere Außenarbeiten
Teil 19 - Immer noch Baustelle
Teil 20 - Amadeus ist da
Teil 21 - Der Bauzaun verschwindet
Teil 23 - Die offizielle Einweihung
Teil 24 - Letzte Arbeiten am Dornbach
Teil 25 - Die letzten Arbeiten
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.