Eheverfehlung und Tonüberwachung – Rechtsanwalt Mag. Hofstätter, Wien

Nur wenn die verdeckte Tonüberwachung des nicht treuen Ehepartners die einzige Möglichkeit zur Beschaffung von Beweisen für den Bruch der Ehe ist, ist diese gerechtfertigt und gilt selbst nicht als Eheverfehlung.

Link
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.