Vorstand der Kreisgruppe Harz im Verband Wohneigentum wiedergewählt

Vorstand der Kreisgruppe Harz im Verband Wohneigentum wiedergewählt

Kreis Osterode(kip) In Bad Lauterberg trafen sich die Delegierten und der Vorstand der Kreisgruppe Harz zu ihrer Delegiertenversammlung. Vorsitzender Helge Güttler eröffnete die Versammlung. Sein besonderer Gruß galt der Vorsitzenden der Kreisgruppe Wolfenbüttler Waltraud Voßwinkel sowie den Regionalbeauftragten und Vorsitzenden der Kreisgruppe Harz Klaus Herbst. In ihren Grußworten berichteten die Gäste über ihre Aktivitäten. Waltraud Voßwinkel sprach ihre Einladung zum Tag des offenen Gartens in Wolfenbüttel am 28. Juni 2015.
Die von Schriftführer Bernd-Andreas Herrmann verlesene Niederschrift über die Delegiertenversammlung am 12. April 2014 wurde mit geringen Änderungen bei drei Stimmenthaltungen genehmigt.
Für den Vorstand berichtete Vorsitzender Helge Güttler über einen positiven Verlauf der Mitgliederentwicklung. Der Kreisgruppe Harz gehören 1159 Mitglieder an. Davon entfallen auf die Siedlergemeinschaften "Grüne Tanne" Bad Grund 293 Mitglieder, Taubenborn Bad Grund 158 Mitglieder, Bad Lauterberg 39 Mitglieder, Buntenbock 32 Mitglieder, Clausthal-Zellerfeld 41 Mitglieder, Echte 105 Mitglieder, Gittelde 63 Mitglieder, Herzberg-Eichholz 118 Mitglieder, Osterode 147 Mitglieder und Windhausen 160 Mitglieder sowie drei Mitglieder unmittelbar bei der Kreisgruppe. Helge Güttler dankt alle Gemeinschaften für ihre ehrenamtliche Arbeit im Interesse des selbstgenutzten Wohneigentums. Kurz beleuchtet er die Finanzierung der Kreisgruppe durch den Landesverband für Wohneigentum Niedersachsen und verweist auf die Ziele des Landesverbands mit seinen Untergliederung. So hat sich beispielsweise die Siedlergemeinschaft Osterode für eine Verbesserung des derzeitigen Angebots im öffentlichen Nahverkehr für den Bereich der Siedlung Dreilinden eingesetzt und Akzente gesetzt.
Auf Landesverbandsebene wurde ein Rechtsmittelfonds geschaffen, um künftig verstärkt gegen Entscheidungen der Kommunen, des Landes oder des Bundes anzugehen, wenn Interessen der Mitglieder betroffen sind. Der bisher gewährte Rechtsschutz decke nicht alle Belange ab, so Helge Güttler. In diesem Zusammenhang sprach er die derzeitig gültige Rechtsschutzversicherung der Mitglieder durch den Verband an. Er begrüßte zu diesem Thema den für die Kreisgruppe Harz tätigen Rechtsanwalt Markus Tellkamp aus Clausthal-Zellerfeld, der sich zunächst mit seinen persönlichen Daten und seinen Kanzlei-Schwerpunkten vorstellte. Sodann referierte er über seine Beratungs- und sonstige Tätigkeit für die Mitglieder. Eine kurze Aussprache schloss sich an. Ergänzende Fragen einzelner Delegierten wurden beantwortet.
Zusammenfassend zog Vorsitzender Helge Güttler eine positive Bilanz.
Kassenwart Lutz Platen legte im Detail die Einnahmen und Ausgaben der Kreisgruppe Harz für 2014 dar. Ergänzende Fragen wurden von ihm beantwortet.
Unter Tagesordnung "Bericht aus den Siedlergemeinschaften" wurden schwerpunktmäßig die Aktivitäten der Siedlergemeinschaften in der Kreisgruppe Harz des zurückliegenden Jahres bekanntgegeben. Zugleich gaben die Vertreter der Siedlergemeinschaften einen Überblick über ihre Vorhaben in 2015. Vorsitzender Wolfgang Bremer, Osterode, erläuterte die Unterschriftenaktion der Siedlergemeinschaft. Am 11. Juli soll das 80-jährige Jubiläum mit einem Hoffest gefeiert werden. Zusammenfassend stellte Helge Güttler fest, dass die Gemeinschaften mit Erfolg die Interessen der Mitglieder vertreten haben.
Kassenprüfer Otto Töpperwien, Echte, berichtete zugleich im Namen ds Kassenprüfers Harri Gross, Bad Grund, über die am 6. Januar 2015 durchgeführte Kassenprüfung. Er stellte den Antrag auf Entlastung des Kassenwarts und des Vorstands, die bei 4 Stimmenthaltungen erteilt wurde.
Unter der Wahlleitung des Regionalbeauftragten des Landesverbands Klaus Herbst wurde Helge Güttler als Vorsitzender einstimmig wiedergewählt.
Auf Vorschlag des Vorstandes vom 18. März 2015 wurden die bisherigen Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands zur Wiederwahl vorgeschlagen. Zur Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden wurde Steffen Brakebusch von der Siedlergemeinschaft "Grüne Tanne" vorgeschlagen. In geheimer Wahl wurde der bisherige stellvertretende Vorsitzende Winfried Kippenberg mit 17 Stimmen wiedergewählt. Auf Steffen Brakebusch entfielen fünf Stimmen. Zum Kassenwart wurde Lutz Platen bei einer Stimmenenthaltung wiedergewählt. Schriftführer Bernd-Andreas Herrmann wurde einstimmig wiedergewählt.
Als Beisitzer gehören dem Vorstand an Ruth Ahfeldt, Gittelde, Regina Lange, Bad Lauterberg, Detlef Freye, Buntenbock, Ingo Feix, Clausthal-Zellerfeld, Eduard Fröchtenicht, Echte, Wolfgang Bremer, Osterode, und Joachim Beck, Windhausen.
Als Kassenprüfer wurden Harri Gross und Otto Töpperwien einstimmig wiedergewählt.
In 2015 stehen in Zusammenarbeit mit dem Landesverband die Themen Rechtsberatung vor Ort, Gartenfachberatung und Obstbaumschnitt, Kassenführung in den Siedlergemeinschaften, Versicherungen durch den Landesverband, Beratungen in Steuerfragen der Mitglieder und barrierefreies Wohnen auf der Agenda.
Zur Rechtsberatung für die Mitglieder entwickelte sich eine rege Diskussion; insbesondere wurden verschiedene Verbesserungs- und Änderungsvorschläge eingebracht.
Mit Hinweisen zum Kreisgruppentag in Niedersachsen am 20. Juni beendete Vorsitzender Helge Güttler die Kreisgruppenversammlung.

Foto
VWE 811 (1)
Der geschäftsführende Vorstand mit Helge Güttler, Lutz Platen, Bernd-Andreas Herrmann und Winfried Kippenberg
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.