Auf über 80 Autobahn-Kilometern in Niedersachsen wird gebaut

IG BAU: Auf über 80 Autobahn-Kilometern in Niedersachsen wird gebaut
Autofahrer-Appell: Fuß vom Gas und kein Ferien-Staufrust gegen Straßenbauarbeiter

Für die einen ist es Ferienzeit, für die anderen Hauptarbeitszeit: Viele Straßenbauarbeiten finden im Sommer statt. Die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat deshalb zur erhöhten Aufmerksamkeit auf den Autobahnen in Niedersachsen aufgerufen. In den kommenden Wochen drohten dort Verkehrsbehinderungen und Staus. Insgesamt werde in diesem Sommer auf über 80 Kilometern Autobahn in Niedersachsen gebaggert, asphaltiert und die Fahrbahnmarkierungen erneuert. „Da kann es für Autofahrer schon mal eng werden“, so Hinrich Witte, der Vorsitzende der IG BAU Niedersachsen-Mitte. Er appelliert daher an die heimischen Autofahrer, beim Start in den Urlaub nicht zu stark aufs Gaspedal zu drücken.

„Stress an den Baustellen – was für Autofahrer ärgerlich ist, kann Straßenarbeiter die Gesundheit kosten. Sie arbeiten oft nur wenige Zentimeter vom Fahrbahnrand entfernt“, so Witte. Unachtsamkeit am Steuer oder überhöhte Geschwindigkeit könnten schwere Unfälle nach sich ziehen. „Straßenarbeiter haben nun einmal keine Airbags“, so der IG BAU-Bezirkschef.

„Entspannt in den Urlaub“, so lautet der „Fahr-Tipp zum Ferienstart“ der IG BAU –Niedersachsen-Mitte. „Wer mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Baustelle rast, macht sich unnötig Stress und gewinnt höchstens ein paar Minuten“, so Witte. Zudem appelliert die IG BAU an die heimischen Autofahrer, den Staufrust nicht an den Straßenbauarbeitern auszulassen. „Wer den Beschäftigten den Vogel zeigt, kommt nicht eine Sekunde schneller voran. Die Straßenbauarbeiter halten die Autobahnen fit – und machen zwischen Bagger und Teermaschine täglich einen ziemlich harten Job. Dafür haben sie Respekt verdient und keine Beleidigungen, egal wie groß der Staufrust wird“, so Witte. (ein/kip)

IGBau100

Bildunterzeile: Schuften, wo andere im Ferienstau stehen: Autobahnbaustellen kosten Nerven. Aber sie dürfen nicht die Gesundheit kosten. Die IG BAU startet deshalb einen Autofahrer-Appell: „Fuß vom Gas. Und Staufrust nicht an Straßenbauarbeitern auslassen.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.