Osterfeuer und Sommerparty standen im Mittelpunkt der JHV des Junggesellen-Klubs Gittelde

  Gittelde: Gaststätte Bode | Osterfeuer und Sommerparty standen im Mittelpunkt der JHV des Junggesellen-Klubs

Gittelde (kip) Mit einem gemeinsamen Essen begann in der Gaststätte Bode die gut besuchte und vom Vorsitzenden André Riehn eröffnete Jahreshauptversammlung (JHV) des Junggesellen-Klubs Gittelde. Herzliche Begrüßungsworte richtete André Riehn an den Ehrenvorsitzenden Dirk Köppelmann und an die Vorsitzende der Schützengesellschaft Gittelde Sandra Otte, die mit dem Kassenwart Marc Oppermann zu der JHV gekommen war.
In ihrem Grußwort sprach Sandra Otte die Vorbereitungen zum Schützenfest 2017 an. Sie freue sich, dass die Junggesellen auch wieder aktiv dabei sein wollen.
Das von Schriftführer Joshua Friederichs verlesene Protokoll über die JHV 2015 fand die Billigung der anwesenden Mitglieder.
In seinem umfassenden Jahresbericht erinnerte der Vorsitzende an die traditionelle Wanderung zu Himmelfahrt, an die Beteiligung am Hobby- und Handwerkermarkt des Heimat- und Geschichtsvereins, an die tolle Sommerparty und an die Wanderung zum Brocken. Im Laufe des Jahres trafen sich die Mitglieder zu den verschiedenen Stammtischen. Dem Verein gehören 92 Mitglieder an.
Kassenwart Marvin Keune erläuterte die Einnahmen und Ausgaben des Klubs. Kassenprüfer Andy Mai berichtete über die mit Lennart Hartmann durchgeführte Kassenprüfung. Weil die Kassenführung ordnungsgemäß war, beantragte er die Entlastung des Vorstands, die einstimmig erteilt wurde.
Zum Ersatzkassenprüfer wählte die Versammlung Jan Kristen.
In seinem Jahresausblick 2016 ging Vorsitzender André Riehn zunächst auf die Vorbereitungen zum Osterfeuer ein. Gern möchte der Klub dieses Brauchtum erhalten. Allerdings steigen die Kosten für diese Brauchtumsfeuer. Versicherungen und Genehmigungen sowie allgemeine Kosten sind gestiegen. Die Anlieferung der Hecke kann nur zu den vereinbarten Terminen erfolgen, um eine entsprechende Kontrolle des Brennmaterials vorzunehmen.
Eine lebhafte Aussprache schloss sich an. Alle Diskussionsteilnehmer sprachen sich für eine Beibehaltung des Osterfeuers im Interesse der Brauchtumspflege aus. Allerdings wurde auch deutlich, dass sich der Junggesellen-Klub über eine freiwillige und lautlose Spende freuen würde. Nach wie vor würden die Junggesellen das Brennmaterial nach Vereinbarung abholen oder auch am Osterfeuerplatz entgegennehmen. Das Osterfeuer wird am Ostersamstag ab 18 Uhr abgebrannt. Über guten Besuch aus der Dorfgemeinschaft würden sich die Junggesellen freuen.
Am 17. April wollen die Junggesellen den PS-Speicher in Einbeck besuchen und die traditionelle Wanderung zu Himmelfahrt wird derzeit vorbereitet. Um rechtzeitige Anmeldungen zu den verschiedenen Veranstaltungen beim Vorstand wird bis zum 13. April gebeten.
Die Sommerparty wird am 6. August auf dem Alten Schulhof gefeiert werden.

Foto
Git426
Die Vorstandsmitglieder Marvin Keune, André Riehn, Jan Enzo Lück und Joshua Friederichs präsentierten sich im weißen Oberhemd und mit Vereinskrawatte.

Git 423
Gut besuchte JHV des Jungesellen-Klubs Gittelde
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.