Naturpark Harz -neue Themenheft "Bach, Graben, Fluss"

Neue Themenhefte in Leichter Sprache
Themenhefte „Bach, Graben, Fluss“ sowie „See und Teich“ für Behinderte mit Lernschwierigkeiten an Schüler der Liv-Ullmann-Schule Wernigerode übergeben
Wernigerode. Kürzlich wurden am Natur-Erlebniszentrum HohneHof in Drei Annen-Hohne zwei Themenhefte in Leichter Sprache durch den Nationalpark Harz und die Lebenshilfe Wernigerode, die beide an der Erarbeitung der Themenhefte mitgewirkt haben, an Schülerinnen und Schüler der Liv-Ullmann-Schule Wernigerode übergeben.
 
Das Projekt „Ungehindert engagiert: Menschen mit geistiger Behinderung entdecken, erleben und erhalten den Lebensraum Wasser“ wurde von EUROPARC Deutschland, dem Dachverband der Nationalen Naturlandschaften, initiiert. Das Projekt fußt auf einer seit 2009 bestehenden Kooperation zwischen EUROPARC Deutschland und der Bundesvereinigung Lebenshilfe im Rahmen des Freiwilligenprogramms „Ehrensache Natur“. In den ersten Jahren bestanden die gemeinsamen Aktionen vor allem in praktischen Arbeitseinsätzen zum Wohle der Natur. Darauf fußend gibt es seit Jahren eine gute Zusammenarbeit zwischen den Partnern. So haben der Nationalpark Harz und die Lebenshilfe Wernigerode gGmbH neben dem Bau und der dem Anbringen von Nisthilfen auch gemeinsame Arbeitseinsätze im Bereich der Gewässerpflege organisiert.
 
Das jetzige Projekt „Ungehindert engagiert: Menschen mit geistiger Behinderung entdecken, erleben und erhalten den Lebensraum Wasser“ fördert das Naturwissen und -bewusstsein sowie das Engagement für Naturschutz und biologische Vielfalt in der Zielgruppe Menschen mit geistiger Behinderung. Ein Baustein dieses Projekts war die Erarbeitung von Themenheften in Leichter Sprache für Menschen mit geistiger Behinderung zu den Wasserlebensräumen „Bach, Graben und Fluss“, „See und Teich“ sowie „Meer und Küste“. Durch Lernangebote in Leichter Sprache zu verschiedenen Wasserlebensräumen in Nationalen Naturlandschaften werden Menschen mit geistiger Behinderung darin unterstützt, Natur(schutz)wissen und Kompetenzen zu erwerben, zu vertiefen und in der Praxis anzuwenden. Da zukünftig auch der Lebensraum Wasser im Natur-Erlebniszentrum HohneHof des Nationalparks Harz durch Lernangebote, auch für Menschen mit Behinderung, mehr an Bedeutung gewinnen soll, war der HohneHof ein guter Ort für die Übergabe der Themenhefte.
 
Das Projekt „Lebensraum Wasser“ wurde mit dem Förderpreis des Deutschen Naturschutzpreises 2013 ausgezeichnet, der vom Bundesamt für Naturschutz als Träger und Jack Wolfskin als Stifter ausgelobt wird. Es ist Teil des Vorhabens „Vielfalt (er)leben ohne Barrieren“ zur Weiterentwicklung von Barrierefreiheit und Inklusion in Nationalparken, Biosphärenreservaten und Naturparken in Deutschland. Förderer dieses Vorhabens ist die Aktion Mensch.
 
Foto Irmtraud Theel.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.