Ibergsiedlung Bad Grund

Bad Grund: Hübichenstein | Die idyllisch unterhalb der Harzhochstraße gelegene Ibergsiedlung wurde 1938 angelegt. Sie diente der Unterbringung der Südtiroler mit ihren Familien, die 1938 und 1939 angesiedelt wurden. Sie arbeiteten im benachbarten Steinbruch Winterberg. In dem großen überwiegend aus Bruchsteinen gebauten großen Gebäude waren zunächst die Südtiroler untergebracht bis die einzelnen Ein- und überwiegend Zweifamilienhäuser gebaut waren. Dieses große Gebäude wurde als Gefolgschaftshaus bezeichnet.
Nur noch ganz wenige Südtiroler der ersten Generation leben in dieser Siedlung. Allerdings sind etliche Nachkommen sesshaft geworden.
Der Verein der Südtiroler in Niedersachsen mit Sitz in Bad Grund pflegt die Traditionen und das Brauchtum der Südtiroler.
Die Fotos sind vom gegenüberliegenden Horinzontalweg "geschossen". Von diesem Weg, der ganz um die Bergstadt Bad Grund führt, ergeben sich immer wieder schöne Ausblicke.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
5.346
Johanna M. aus Stemwede | 16.06.2015 | 23:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.