Gedenkfeiern in der Gemeinde Bad Grund zu Volkstrauertag 2014

Gedenkfeiern in der Gemeinde Bad Grund - Militärdekan Dr. Michael Rohde predigte in Windhausen

Gemeinde Bad Grund (kip) In allen Ortschaften der Gemeinde Bad Grund wurde mit Gedenkfeiern der über 10 Millionen Opfer des ersten Weltkrieges, der über 55 Millionen Opfer des zweiten Weltkrieges, der Opfer der Einsatzkräfte der Bundeswehr in Afghanistan und aller heutiger Opfer der Gewalt in der Welt gedacht.
In Windhausen predigte der aus Hamburg kommende Militärdekan Dr. Michael Rohde. Dr. Michael Rohde stammt aus Hahausen. Eindrucksvoll berichtete er seine seelsorgerische Tätigkeit in Afghanistan. Nachdenkliche Stille herrschte im Gotteshaus, als er über den Tod von drei deutschen Soldaten und sieben Schwerverletzten berichtete, die durch einen Anschlag Opfer dieses Krieges in der afghanischen Wüste wurden. Nach seiner Predigt beantwortete Dr. Michael Rohde Fragen der anwesenden Kirchengemeinde und Pastor Thomas Waubke brachte sich ebenfalls in die Gespräche ein. Viele Jugendliche waren erfreulicher weise unter den vielen Gottesdienstbesuchern zu zählen.
Mit einem anschließenden Schweigemarsch unter Vorantritt der mit Trauerflor geschmückten Fahnen der Ortschaft Windhausen, des FC Windhausen und der örtlichen Schützengesellschaft zur Gedenkstätte unterhalb der Burgruine wurde die Feierstunde fortgesetzt. Hier wurde im stillen Gedenken ein Kranz niedergelegt.
In Gittelde fand nach dem Gottesdienst in der St. Johannes-Kirche die Feierstunde an der Gedenkstätte statt. Der MGV Gittelde unter der Leitung von Beate Wittenberg umrahmte mit getragenden Liedern diese Gedenkfeier. Pastorin Melanie Mittelstädt zitierte in ihre Ansprache die Worte von Martin Luther King "Ich hatte einen Traum..", während Ortsbürgermeister Helge Güttler aus der Sicht des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge zu dieser Gedenkstunde sprach. Gesenkte Vereinsfahnen säumten das Bild, als die Kränze an der Gedenkstätte niedergelegt wurden.
In Teichhütte sang der Gemischte Chor Teichhütte unter der Leitung von Detlef Brauer an der Gedenkstätte. Pastorin Melanie Mittelstädt sprach aus Anlass dieses Gedenktages über unsere historische Schuld, während Ortsbürgermeister Helge Güttler an die Arbeit des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge erinnerte, bevor die Kränze für den Volksbund´Deutsche Kriegsgräberfürsorge und für die Ortschaft Teichhütte niedergelegt wurden.

Fotos
Wdhn 382 Michael Rohde

Militärdekan Dr. Michael Rohde predigte in Windhausen.

Wdhn 384 (1)
Gang zur Gedenkstätte in Windhausen

Teichh 430
Pastorin Melanie Mittelstädt und Ortsbürgermeister Helge Güttler sprechen vor der Gedenkstätte in Teichhütte.

Teichh 419 (2)
Der Gemischte Chor Teichhütte umrahmt die Feierstunde vor der Teichhütter Gedenkstätte.

Git 407 (2)
Pastorin Melanie Mittelstädt und Ortsbürgermeister Helge Güttler vor der Gittelder Gedenkstätte.

Git 417
Kranzniederlegung an der Gedenkstätte in Gittelde
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.