Wassermühle in Bad Essen

Bad Essen: Wassermühle | Heute hatte meine Hündin Betsey einen Termin beim Tierarzt ihres Vertrauens. Ihre Zähne mussten dringend saniert werden.

Während Betsey in tiefem Schlummer lag, habe ich die Gelegenheit genutzt, an der Bad Essener Wassermühle eine kleine Fotorunde zu drehen.

********************************************************
Die bereits 1359 als bischöfliches Lehen erwähnte und vom Mühlenbach gespeiste Wassermühle wurde um 1780 in ihrem jetzigen Zustand als kleiner Wasserständerbau errichtet.
Der untere Teil des Gebäudes besteht aus einer 40 cm dicken Bruchsteinmauer. Das oberschlächtige hölzerne Mühlrad hat einen Durchmesser von 5 m und wird mit dem Wasser aus dem oberhalb gelegnen Stauteich, dem sog. "Schwanenteich" angetrieben.

1984 wurde ein aus abgelagertem Eichenholz angefertigter Mahlgang mit Stock- und Kammrädern wieder eingebaut, so wie es die alter Mühlbautechnik vorsah. Seit 1985 kann der wiederhergestellt Innenraum der Wassermühle besichtigt werden.

Von April bis Oktober ist die Mühle jeweils sonntags in Betrieb. Von 14.00 bis 18.00 Uhr erklärt der Müller die Funktionsweise der Mühle und anschließend kann jeder Besucher sein eigenes "Mühlendiplom" ablegen.
********************************************************

Quelle: http://www.badessen.de/staticsite/staticsite.php?m...


Betsey schläft noch ihren Rausch aus und hat ab morgen wieder ein strahlend weißes Lächeln. ;-)
4
4
4
4
4
4
1 4
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 20.06.2014 | 00:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.