Schützengilde 1517 Landau Gastgeber an der Einigkeitseiche

Heitere Runde bei der offiziellen Begrüßung von Gerhard Drunk (rechts) am extra geputzten Stein bei der Einigkeitseiche.

Die Schützen aus Landau, Lütersheim und Viesebeck pflegen Tradition und Brauchtum bei einem Treffen alle zwei Jahre mitten im Wald.

In friedlicher Absicht und ohne Waffen trafen sich die Schützen aus den drei benachbarten Orten an der Einigkeitseiche, um in geselliger Runde das zu tun, was die drei Schützengesellschaften 1967 vereinbart hatten: sich für die Anfechtungen der schnelllebigen Zeit wappnen und dafür sorgen, dass das Gemeinschaftsgefüge in den Gemeinden erhalten bleibt.

Für den passenden Rahmen sorgte in diesem Jahr die Schützengilde 1517 Landau. Vorsitzender Gerhard Drunk verwies auf die gemeinsamen Ziele, zu denen auch die Pflege des Brauchtums der Region gehört.

Der Bad Arolser Stadtrat Udo Joost sagte mit Blick auf die vielen, die ihre Heimat verlassen haben und heute entwurzelt sind, „dass wir froh sein können, dass wir mit Begriffen wie Heimat und Traditionspflege etwas verbinden.“

Landau nannte er ein sehr gutes Beispiel dafür, wie sich Geschichte und Traditionspflege mit zukunftsgerichtetem Engagement wie im Projekt Landliebe verbinden lasse, um den Ort attraktiv zu erhalten.

Zur Landauer Abordnung gehörten Ortsvorsteher Jürgen Mewes, Schützenkönig Wilfried Herwig, Kinderkönig Justin Kramer und der Revierbeamte Dirk Raude. Zu den Lütersheimer Gästen zählten Ortsvorsteher und Vorsitzender des Schützenvereins, Hartmut Fischer, und Schützenkönig Bernd Scheuermann-Oehl sowie Bürgermeister Hartmut Linnekugel. Aus Viesebeck waren unter anderen Ortsvorsteher Thomas Tischatschek, der Vorsitzende der Schützengesellschaft, Burkhard Kuhaupt, die Schützenmeister und Bürgermeister Reinhard Schaake gekommen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.