"Festspiel-Bürgermeister" spenden neues Kleinod

Stoz auf ein Stück Geschichte
Bad Arolsen: Mengeringhausen | Die Darsteller der Bürgermeister des Festspiel "Treue um Treue" spenden dem Festspiel der Historischen Schützengesellschaft 1502 Mengeringhausen e.V.
eine neue Bürgermeisterkette.

Im Beisein der Grafen Heinrich den Eisernen (Markus Köhler), des amtierenden Schützenkönig (Robert Pohlmann) sowie den Vorsitzenden (Gerald Nelle)der Historischen Schützengesellschaft 1502 Mengeringhausen e.V. wurde die Kette übergeben.

Alle seit 1958 spielenden Bürgermeisterdarsteller haben sich an dieser neu gestalteten Bürgermeisterkette beteidigt.
Auch die Angehörigen der bereits verstorbenen Darsteller waren dazu gern bereit.

Ein Schauspieler brachte es auf den Punkt:
" Es ist eine Ehre die Rolle des Bürgermeister im Festspiel verkörpern zu dürfen"

Auch der Vorsitzende der Historischen Schützengesellschaft 1502 Gerald Nelle bedanke sich bei den Spendern und Ideenhabern der Kette.
" Das Festspiel ist einer der drei Pfeiler unseres Freischießen"
Sie sollte auch über Freischießen in der Königshütte als Ausstellungsstück zusehen sein.

Die Kette wurde von der Goldschmiedemeisterin Angela Raschka aus Mengeringhausen gestaltet und angefertigt.

So entstand ein Stück Zeitgeschichte des Festspiels.
Das Andenken zu bewahren, wer die Rolle des Bürgermeisters im Festspiel ausgelebt hat.

Auf kleinen Zinntafeln ist jeder Schauspieler mit seinen Spieljahren des entsprechenden Freischießens erfasst.

Das Mittelteil der Kette besteht aus dem alten Stadtwappen auf deren Rückseite die tragenden Eidesworte ( " Dir und deinen Hause schwören wir, was immer uns bedräue auf ewig Treu` um Treue) des Bürgermeisters aus dem Festspiel eingraviert sind.

Erstmalig wird die Bürgermeisterkette zur Premiere am 15. Juni 2014 im Festspiel Treue um Treue getragen.

Weitere Info zum Heimatfest unter:

www.freischiessen-mengeringhausen.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.