Die Uhr von St. Margaret, der Trinkwasserbrunnen und das Entenrennen.

Auch wer nicht mehr so gut sieht, weiß hier, was die Stunde geschlagen hat. Uhr am Seniorenheim "Bei St. Margaret".
Als wir, genußvoll seelebaumelnlassend, über St. Margaret und den Trinkwasserbrunnen in Richtung Vogeltor zum Graben geschlendert kamen, bemerkten wir eine Entengruppe, die "fluss"abwärts panisch vor uns zu fliehen schien.

Da vermuteten wir noch, die hätten Angst vor Menschen und taten alles, um sie nicht zu erschrecken. Wir schlichen von da ab regelrecht.

Aber nicht lange, und die ganze Truppe kam schnatternd "fluss"aufwärts wieder daher. Die hatten sich ja anscheinend seelisch schnell erholt.

Und dann waren wir nahe genug und durchschauten das Spiel: Es gibt dort eine kleine "Stromschnelle", die die Tierchen für ihr Plaisirchen geschickt nutzten.

Sie sausten lustig zu Tal und freuten sich bei der anschliessenden "Bergfahrt" immer noch über die Gaudi. Vielleicht kicherten sie ja nebenher auch ein wenig über die dummen Spaziergänger.
6 7
5
3
4
2 6
5
2 5
3
7 5
6
5
5
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
25.286
Silvia B. aus Neusäß | 06.08.2016 | 13:39  
17.158
Basti S. aus Aystetten | 06.08.2016 | 13:41  
6.706
R. S. aus Lehrte | 06.08.2016 | 16:32  
17.158
Basti S. aus Aystetten | 06.08.2016 | 17:45  
6.706
R. S. aus Lehrte | 07.08.2016 | 08:20  
17.158
Basti S. aus Aystetten | 07.08.2016 | 11:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.