Das "Meutingsche Haus"

6
Fünfzehn Jahre bis zu seinem Tod besaß der Kaiser Maximilian I. das Anwesen in der Nähe des Alten Einlaß. (Foto: Sebastian Summer)
Nahe der Heilig-Kreuz-Kirche steht ein Anwesen in Augsburg, das
fünfzehn Jahre lang dem

Kaiser Maximilian I.

gehörte; daran erinnert eine Tafel am Haus.

Maximilian I. war 17 mal in Augsburg, insgesamt 2 Jahre und 211 Tage, und die Augsburger nannten ihn daher „Bürgermeister von Augsburg".

Eine weitere Tafel erinnert an den Ritter

Götz von Berlichingen

der am 27. November 1528 in Augsburg festgenommen und vom 30. November 1528 bis zum 1. März 1530 im Kreuz-Torturm gefangen gehalten wurde.

Nur gegen Leistung einer Urfehde wurde er am 4. März aus der Haft entlassen.
6 8
6 8
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
12 Kommentare
25.292
Silvia B. aus Neusäß | 20.06.2016 | 09:22  
17.158
Basti S. aus Aystetten | 20.06.2016 | 10:24  
34.431
Eberhard Weber aus Laatzen | 20.06.2016 | 10:49  
17.158
Basti S. aus Aystetten | 20.06.2016 | 11:00  
12.161
Erika Walther aus Augsburg | 20.06.2016 | 13:51  
17.158
Basti S. aus Aystetten | 20.06.2016 | 15:34  
16.012
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 20.06.2016 | 20:25  
17.158
Basti S. aus Aystetten | 20.06.2016 | 21:22  
16.012
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 21.06.2016 | 20:12  
17.158
Basti S. aus Aystetten | 21.06.2016 | 22:17  
16.012
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 22.06.2016 | 20:20  
17.158
Basti S. aus Aystetten | 22.06.2016 | 21:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.