2016 - 20 Jahre Kulturkreis Aystetten e.V. - Rückschau und Ausblick

Kammerkonzert im Porzellanzimmer Schloss Aystetten
Aystetten: Kulturkreis Aystetten | „Es gehört zur Lebensqualität, Veranstaltungen am Wohnort besuchen zu können“, dies vor allem war die Motivation für die zehn ehrenamtlichen Gründungsmitglieder, im Jahre 1996 den gemeinnützigen Kulturkreis Aystetten, mit tatkräftiger Unterstützung des Kulturkreises Neusäß, ins Leben zu rufen. Devise und Satzung des Vereins war es, der Förderung und Pflege der Kultur, Heimatgeschichte und Kunst im Bereich der Gemeinde Aystetten nachzukommen, die gegenseitige Kommunikation zu fördern und die Interessen der Aystetter Bürger zusammenzuführen, immer auch in dem Bestreben, ein gutes Verhältnis zu den übrigen Organisationen und Vereinen des Ortes zu pflegen. Die Mitglieder sprühten vor Ideen, Theater, Autorenlesungen, Bücherbörsen, „Schwof“ für Jedermann, Vortragsabende, Jazzfrühschoppen und vieles mehr standen auf dem Programm, und als äußerst erfolgreiches Debutprojekt wurde das Kochbuch „Aystetten tischt auf - Rezepte aus dem Rauhen Forst“ vorgelegt. Im Laufe der Jahre wurden die Programmpunkte der Resonanz der Besucher und Rührigkeit der übrigen Vereine angepasst, mussten jedoch teilweise auch, den Umständen geschuldet, eingestellt werden. Nunmehr bilden kleine, sorgsam ausgewählte Kammerkonzerte, die im Porzellanzimmer des Schlosses Aystetten und in der Alten Kirche stattfinden, eine jährliche Lesung Jörg Stuttmanns, die alle zwei Jahre mit Unterstützung der Gemeinde durchgeführte Kunstausstellung und als besonderes Highlight Kabarettabende im Bürgersaal die Schwerpunkte des Programms. Ein Blick auf die 2015 noch ausstehenden Veranstaltungen verdeutlicht die Vielseitigkeit: im September werden die „Liadhaber“ schwäbische Volksmusik präsentieren, im Oktober stellt das Aystetter Ehepaar Neumann mit Moderation der Malerin und Schriftstellerin Carmen Jaud seine Lyrik und Prosa vor, und im November beschließen ein Bach-Abend im Porzellanzimmer und der Auftritt des Kabarettisten Michael Altinger im Bürgersaal das diesjährige Programm. Der Aystetter Kulturkreis ist somit zu einer festen Institution im Aystetter Kulturleben geworden.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 01.08.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.