Perfekte WM-Generalprobe für Königsbrunner Boogie-Paar

Perfekte Generalprobe für die Weltmeisterschaft: Kathrin Guschal und Christian Adler beim World Masters in Rimini im Halbfinale (Foto: Gerhard Guggenberger)
Augsburg: TSC dancepoint e.V. |

In Rimini fand am zweiten Juli­-Wochenende ein World Masters und World Cup Boogie Woogie statt. In der Main Class schafften es Kathrin Guschal und Christian Adler bis in das Halbfinale und erreichten einen hervorragenden 11. Platz.

Es ist eines der ganz großen Tanzsportevents in Europa: bei den Campionati Italiani di Danza Sportiva in Rimini tanzen Turniertänzer aus ganz Italien eine Woche lang auf 8 Tanzflächen um Platz und Titel. Ausgetragen werden die Wettkämpfe auf dem Messegelände in Rimini, in dessen weitläufigen Hallen Tribünen und Tanzparkett für perfekte Bedingungen sorgen. Dabei werden die Tänzer im Stil italienischer Tifosi von den Zuschauern frenetisch angefeuert, wobei alles was laut ist zum Einsatz kommt. Es hat schon Tradition, dass an diesem Tanzsporthighlight auch die Boogie­-Tänzer mit einem internationalen Ranglistenturnier teilnehmen. Auch dieses Jahr gingen Tänzer vom TSC dancepoint e.V. Königsbrunn an den Start: Dagmar und Thomas Adler sowie Sandra und Michael Röhrle (beide Senior Class) und Kathrin Guschal und Christian Adler (Main Class) hatten sich auf den Weg an die Adria gemacht, um für Deutschland zu tanzen.

Kein deutsches Senior-Paar im Finale


In der Senior Class qualifizierten sich in den Vorrunden alle deutschen Paare für das Viertelfinale. Dann kam die große Überraschung: nur drei deutsche Paare schafften es in das Halbfinale und kein einziges deutsches Paar in das Finale. Ein Novum in der eigentlich von Deutschland dominierten Senior Class. So musste sich das Ehepaar Adler mit einem 13. Platz und somit dem Anschlussplatz zum Halbfinale zufrieden geben, das Ehepaar Röhrle freute sich bei ihrer ersten Viertelfinal­-Teilnahme über Platz 23.

Die Weltmeisterschaft im Fokus


Besser lief es für Guschal/Adler in der mit 52 Paaren extrem stark besetzten Main Class. Sie kamen von Anfang an sehr gut mit der „heißen Atmosphäre“, die sommerliche Hitze gemeinsam mit dem begeisterten Publikum schufen, zurecht. Als einziges deutsches Paar qualifizierten sie sich für die Finalrunden der besten 20 Tanzpaare, schlugen in der KO­-Runde im Viertelfinale ihre Gegner aus Ungarn mit 5:0 Richterstimmen und mussten sich erst im Halbfinale den späteren Zweitplatzierten aus Polen geschlagen geben -­ wobei immerhin einer der fünf Wertungsrichter die Brunnenstädter als Sieger sah. Im Gesamtergebnis erreichten sie einen hervorragenden 11. Platz, was wieder wertvolle Ranglistenpunkte brachte: aktuell verbesserten sie sich auf den 16. Platz in der Weltrangliste.

Für Guschal/Adler war damit die „Generalprobe“ für die Weltmeisterschaft am 15. August in Stuttgart im Rahmen der German Open Championships ein vielversprechender Erfolg. Wie sie da abschneiden, können Interessierte live vor Ort in der Stuttgarter Liederhalle verfolgen: vom TSC dancepoint e.V. wird ein Fanbus organisiert. Infos und Anmeldung finden Interessierte im Internet unter http://www.boogiebox.de/busfahrten
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.