Mit der 13 zum Titel - Königsbrunner Boogie-Paar ist Deutscher Meister

Die neuen Deutschen Meister im Boogie Woogie: Kathrin und Christian Adler holen den Titel nach Königsbrunn
 
Stilvoll und elegant tanzen die Königsbrunner Boogie-Tänzer in der langsamen Endrunde
Augsburg: TSC dancepoint e.V. |

Als Favorit vor heimischen Publikum zu starten, ist schon Nervenanspannung genug - und dann noch mit der Startnummer 13! Zum Glück sind Kathrin und Christian Adler, das national- wie international sehr erfolgreiche Boogie-Woogie-Paar in der Main Class A des TSC dancepoint e.V. Königsbrunn, nicht abergläubisch. Sie legten einen zwar knappen, aber unangefochtenen Start-Ziel-Sieg hin und eroberten den Deutschen Meisterpokal für die Brunnenstadt.

Es war ein Marathon-Programm, das sich die Boogie-Abteilung des TSC dancepoint e.V. am 26. November vorgenommen hatte. Ab 13 Uhr ging es im heimischen Clubheim hoch her: zuerst der 1. dancepoint KIDS CUP, danach die Süddeutsche Meisterschaft der B-Klassen und gleich im Anschluss als Höhepunkt die Deutsche Meisterschaft der A-Klassen Boogie Woogie. Zum Glück ist das Veranstaltungs-Team des Gastvereins turniererprobt und stemmte das Event mit Bravour.

Der TSC dancepoint war aber nicht nur als Ausrichter gefordert: Sowohl in der B- als auch in der A-Klasse hatten die Ausrichter aussichtsreiche Favoriten am Start. In der B-Klasse waren gleich 5 Paare des dancepoint gemeldet, davon schafften es drei aufs Treppchen. In Senior B kamen Birgit Labadié und Wolfgang Fischer sowie Elke und Thomas Risch auf die Plätze 2 und 3, Simone und Frank Stephan wurden 8. In der Main B schafften Vanessa Senteck und Heiko Hildensperger den Sprung ganz nach oben aufs Treppchen und konnten ihren Titel des Süddeutschen Meisters Main B verteidigen. Das ist der Lohn für die Nachwuchsarbeit, die beim TSC dancepoint e.V. seit Jahren kontinuierlich und erfolgreich geleistet wird.

Spannung pur bei der Deutschen Meisterschaft

Das war aber nur der Auftakt für die mit Spannung erwartete Deutsche Meisterschaft der A-Klassen. In der Senior A hatten sich Sandra und Michael Röhrle für die Deutsche Meisterschaft mit einer Top-Leistung beim letzten Ranglistenturnier qualifizieren können. Sie konnten leider nicht ganz an ihre zuletzt gezeigten vielversprechenden Ansätze anknüpfen und erreichten im starken Teilnehmerfeld den 8. Platz.

Höhepunkt sollte der Wettbewerb der Main Class A Boogie Woogie sein, gerne auch als Königsklasse tituliert. Kathrin und Christian Adler, die zuletzt international und national viel erreicht hatten, wollten endlich den Nimbus des „ewigen Zweiten“ bei der Deutschen Meisterschaft loswerden und nach dem Titel greifen. Sie wussten aber, dass es nicht leicht sein würde: mit dem Oberpfälzer Paar Johannes Hien und Kerstin Engel hatten sie Konkurrenten, die ihnen den ganzen Wettkampf lang dicht auf den Fersen bleiben sollten, ihren Sieg aber nie gefährden konnte. Bereits nach der langsamen Runde lagen die Königsbrunner knapp mit 0,6 Punkten vorne. In der alles entscheidenden schnellen Endrunde mussten die Oberpfälzer dann als erste aufs Parkett und legten eine Glanzleistung hin, die hoch bewertet wurde. Kathrin und Christian Adler ließen sich davon aber nicht beeindrucken, tanzten souverän und sicher und packten all ihre höchsten Schwierigkeiten in den Vortrag. Danach folgten spannende Sekunden, bis die Wertung angezeigt wurde: 4 Punkte Vorsprung und den Titel des Deutschen Meisters in der Tasche! Verständlich, dass der Jubel im Clubheim des TSC dancepoint e.V. riesig war - getrübt nur von der Tatsache, dass die frisch gekürten Deutschen Meister bei der Siegerehrung ihren Abschied vom aktiven Turniersport bekannt gaben. Sie wollen sich jetzt auf ihre Aufgaben als Jugendtrainer konzentrieren und mehr Verantwortung hinter den Kulissen übernehmen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.