Internationaler Durchbruch für Königsbrunner Boogie-Tänzer

Augsburg: TSC dancepoint e.V. |

Die Turniersaison 2014 startete am Samstag, 29. März 2014 für die Boogie-Woogie-Tänzer des TSC dancepoint e.V. in Königsbrunn mit einem Paukenschlag: gleich drei Tanzpaare fuhren aus Königsbrunn ins slowenische Ljubljana, um am ersten World Cup/World Masters des Jahres für Deutschland an den Start zu gehen. Ein Paar schaffte es erstmalig ins Finale eines internationalen Ranglistenturniers: das Königsbrunner Trainerpaar Dagmar und Thomas Adler erreichte einen hervorragenden 6 Platz in der Oldie-Klasse und festigte damit ihren Top10-Platz der Weltrangliste.

Das erste internationale Weltranglistenturnier in Ljubljana in dieser Saison hatte alle, die im Boogie-Sport Rang und Namen haben, nach Slowenien gelockt: fast 90 Paare tanzten in Jugend-, Haupt- und Oldieklasse um den Turniersieg. In der Hauptklasse traten Kathrin Guschal/Christian Adler aus Königsbrunn an. Nach den beiden Vorrunden schieden die Brunnenstädter aus, auch wenn zwei Wertungsrichter sie zu den Besten zählten. In der Endabrechnung kamen sie auf den 28. Platz und konnten ihren 17. Platz in der Weltrangliste als bestes deutsches Paar halten.

Debütanten auf internationalem Parket waren das Oldiepaar Sandra und Michael Röhrle. Bei ihrem ersten Auftritt auf einem internationalen Turnier schieden sie zwar nach den Vorrunden auf Platz 16 aus, konnten aber als Newcomer einige etablierte Paare hinter sich lassen und nahmen viele neue Erfahrungen und Eindrücke mit nach Hause.

Mehr Erfolg hatte ihr Trainerpaar Dagmar und Thomas Adler. Über sicher getanzte Vor- und Halbfinalrunden erreichten sie das Finale der Oldieklasse. Bei ihrer ersten Finalteilnahme auf einem internationalen Ranglistenturniers durften sie sich mit den 5 besten Paaren des Turniers zuerst in der langsamen und dann in der schnellen Endrunde messen. Trotz ihrer besten schnellen Runde des Tages mussten sie mit dem 6. Platz vorlieb nehmen, was die Freude über ihre Leistung aber nicht trübte: eine Wertungsrichterin sah sie immerhin in der schnellen Endrunde auf dem 2. Platz! Damit konnten sie ihren Platz unter den Top-10 der Weltrangliste fulminant verteidigen und stehen dort aktuell als zweitbestes deutsches Paar auf dem 6. Platz.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin königsbrunner | Erschienen am 03.05.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.