Boogie Woogie: Brunnenstädter verteidigen in Rimini Plätze erfolgreich

Augsburg: TSC dancepoint e.V. |

Während ganz Deutschland am Sonntag, den 13. Juli verfolgte, wie die DFB-Elf Fußballweltmeister wurde, kämpften zuvor drei Boogie-Woogie-Paare des TSC dancepoint e.V. Königsbrunn in Rimini bei hochsommerlicher Hitze um Weltranglistenpunkte. Galt es doch, die Ergebnisse des Vorjahres gegen ein starkes Starterfeld zu verteidigen. Sandra und Michael Röhrle sowie Dagmar und Thomas Adler starteten beim World Cup für Deutschland in der Oldieklasse, Kathrin Guschal und Christian Adler beim World Masters in der Hauptklasse.

Dabei bot die Messe in Rimini eine beeindruckende Kulisse für die Boogie-Tänzer aus der ganzen Welt. Lautstark feuerte das italienische Publikum die Paare mit allem an, was Krach macht. Rufen, Schreien, Klatschen und Pressluftfanfaren schufen eine Atmosphäre, die die Paare zu Höchstleistungen trieb.

Am besten lief es für das Königsbrunner Trainerpaar Adler bei den Oldies. Sie erreichten mit zwei sehr guten Vorrunden das Halbfinale. Dort verpassten sie knapp das Finale und kamen in der Endabrechnung auf den 9. Platz. Das Ehepaar Röhrle konnte seine aufsteigende Form bei internationalen Turnieren wiederum bestätigen und zwei weitere Paare schlagen.

Guschal / Adler gingen in der Hauptklasse mit dem nicht nur zahlenmäßig stärksten Teilnehmerfeld an den Start. Gehandikapt durch einen Infekt kamen sie gegen 62 Konkurrenten auf den 25. Platz. Damit verpassten sie zwar die Finalrunden knapp, stehen in der Weltrangliste jedoch weiterhin als bestes Deutsches Paar auf Platz 17.

Das nächste Turnier steht bereits vor der Haustür: Am 15. bzw. 16. August starten die drei Königsbrunner Paare auf dem World Cup bzw. World Masters in Stuttgart.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.