Rezept: Zitronen-Cranberry-Marzipan-Pralinen

Cranberries, Marzipan und Puderzucker kneten

Wer isst nicht gerne Pralinen? Doch oftmals weiß man nicht genau, was in so schönverzierten Kugel drinnen ist. Da ist es doch viel einfacher, sich selbst Pralinen herzustellen, die dann auch noch dem eigenen Geschmack entsprechen. Marzipanliebhaber kommen bei diesen Zitronen-Cranberry-Marzipan-Pralinen absolut auf ihre Kosten.

Pralinen ganz schnell und einfach selber machen? Kein Problem. Die Herstellung der Zitronen-Cranberry-Marzipan-Pralinen ist nicht aufwendig. Das Marzipan wird einfach mit etwas Puderzucker, Zitronensaft und kleingeschnittenen Cranberries geknetet. Am besten gleich zu einer langen Wurst rollen und kaltstellen. Die Masse muss etwas auskühlen, um sie danach besser verarbeiten zu können.

Kleine Kugeln formen

Nach dem Kaltstellen der Marzipanrohmasse einfach Kugeln in der gewünschten Größe formen. Diese dann mit beliebiger Schokolade überziehen. In diesem Falle, war es weiße Schokolade. Mit der Gabel die Kugeln aus der flüssigen Schokolade fischen und durch die Abstände einer Gabel kann die überschüssige Schokolade super abtropfen. Die fertigen Kugeln einfach kaltstellen und das war es dann schon. Auch hier gilt wieder, man kann das Marzipan je nach Belieben mit den unterschiedlichsten Zutaten anreichern. Somit entsteht eine unzählige Auswahl an Geschmacksrichtungen. Viel Spaß beim Ausprobieren!
2
2
2
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.