Öffentlicher Infotag zum Jubiläum des BKH Augsburg

Das Bezirkskrankenhaus Augsburg hat allen Grund zum Feiern. Die Klinik wird 25 Jahre alt. Dazu findet am 27. September ein kostenloser Informationstag statt.
Augsburg: Bezirkskrankenhaus | Das Bezirkskrankenhaus (BKH) Augsburg feiert in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag. Aus diesem Anlass findet am Samstag, 27. September, ein öffentlicher Informationstag über Diagnostik und Behandlung psychischer Erkrankungen statt. Interessierten Besucher erwartet folgendes Programm:
Ärztlicher Direktor Professor Dr. Max Schmauß wird den Infotag um 9.30 Uhr eröffnen. Um 9.40 Uhr steht der Vortrag von Oberärztin Dr. Anne Hiedl zum Thema „Demenz – Könnte es Alzheimer sein?“ auf dem Programm. Um 10.20 Uhr spricht Oberarzt Dr. Andreas Gartenmaier über „Eagle oder Igel – Die bipolare Erkrankung!“. „Borderlein-Erkrankung – gefangen in Extremen“ heißt das Thema, mit dem sich Oberarzt Martin Märkl befasst. Nach einer Pause mit Imbiss geht es um 12.30 Uhr weiter mit Oberarzt Dr. Thomas Reinertshofer: „Wenn Burnout zur Depression wird“. Um 13.10 Uhr spricht Hermann Kastner-Andersen (Leiter Fort- und Weiterbildung der Pflege) über „Mehr Nähe – psychiatrische Pflege“. Abschließend beschäftigen sich Oberärztin Dr. Susanne Hartmann und Oberarzt Gerhard Stecker mit dem Thema „Von A wie Aquavit über B wie Badesalz bis Z wie Zolpidem – Suchtstoffe in der heutigen Zeit“. Alle Vorträge sind kostenlos und finden in der Mehrzweckhalle des BKH, Dr.-Mack-Straße 1 (in der Nähe des Klinikums), statt.
Das BKH Augsburg hat seinen Betrieb am 1. Oktober 1989 aufgenommen und versorgt als Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik die Stadt Augsburg sowie Teile der Landkreise Augsburg und Aichach-Friedberg. Es gibt 260 Betten und 32 Tagklinikplätze. Knapp 500 Mitarbeiter, davon 63 Ärzte, versorgen jährlich gut 16 300 Patienten, davon fast 4400 stationär, mehr als 400 teilstationär und 11 500 ambulant.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.